Erdnußplätzchen

225 g Weizen-Vollkornmehl
 75 g Sojamehl
1 Eßl. Backpulver
1/2 Tel. Salz
250 g Erdnußcreme (ohne Salz u. Zucker)
200 ml Milch

Mehl, Backpulver und Salz in eine Schüssel geben. Erdnußcreme u. Milch mit einem Mixer mischen und zu der Mehlmischung geben, verrühren. Der Teig soll weich sein.

Auf einer bemehlten Arbeitsfläche leicht kneten, auf ca. 0,5 cm ausrollen und in Quadrate schneiden. Die Plätzchen mit Abstand auf Backbleche legen und ca. 15 Min. backen (sie sollten angebräunt sein. Gut verpackt im Kühl- oder Gefrierschrank aufbewahren.

Der Hit für unsere Hunde - Trockenfleisch


ca. 2 kg Frischfleisch (z.B. Huhn, Pute, Rind, Rinderherz)
Backpapier

Das Fleisch in dünne Streifen schneiden (dabei die fetten Stücke abschneiden und extra kochen). Die Streifen dicht nebeneinander auf das Backpapier legen und bei ca. 150 Grad im Backofen für 1-1,5 Std. backen. Wer über eine Mikrowelle verfügt, kann stattdessen das ganze bei 600 W für ca. 10 Minuten hineinlegen. Dies ist notwendig, damit Salmonellen, Bakterien abgetötet werden.

Danach das Fleisch auf neues trockenes Backpapier legen und im Ofen bei ca. 100 Grad für 2-3 Stunden trocken lassen. Einen Kochlöffel in die Tür klemmen, so entweicht die Feuchtigkeit besser. Sobald das Fleisch ganz trocken ist, also auch innen vollkommen hart, ist es fertig, ruhig über Nacht im offenen Ofen, oder abgedeckt draußen stehen lassen. Dann in luftdichten Gläsern aufbewahren.

Tipp: Man kann ruhig 2 Backbleche gleichzeitig benutzen, dann einfach immer mal die Bleche wechseln (ist bei Umluftherden nicht notwendig).

Das Volumen verringert sich um ca. 2/3. Mein einziger Fehler bei der ersten Zubereitung war: ich habe viel zu wenig zubereitet.

Hier nun einige Rezepte, die von Alexa gesammelt und uns freundlicherweise für diese HP zur Verfügung gestellt wurden:

Hundesalat
Für diesen Salat kann man alles nehmen, was der Hund frisst.
Karotten, Tomaten, Gurken, Salat jeglicher Art, Paprika usw.
Diese Sache werden zerkleinert und mit Joghurt vermischt. Der Joghurt soll die Sauce sein.
Unter den Salat kann auch dann noch Käse gemischt werden. Jeder Käse den der Hund mag, ist dazu geeignet. Auch gebratener Speck kommt bei den Hunden gut an und wird besonders gerne gefressen.
Geflügelpolenta
Geflügelinnereien (auch von Pute)
Polenta (Maisgrieß)
Tomaten
Magerquark
Basilikum
Olivenöl
Innereien und Tomaten klein schneiden, im Olivenöl anbraten und den Maisgrieß hinzugeben. Mit dreifacher Menge Wasser übergießen und 15 Minuten köcheln lassen. Nach Bedarf etwas Basilikum dazugeben. Masse abkühlen lassen und anschließend den Magerquark drunter mischen.

Kalbsleber mit Kartoffelbrei
Zutaten:
2 Scheiben Kalbsleber
4 mittelgroße Kartoffeln
100 g Sauerkraut
Distel- bzw. Maiskeimöl
Zubereitung:
Die Leber in wenig Öl von beiden Seiten gut durchbraten und anschließend in kleine Stücke schneiden. Kartoffelbrei zubereiten (mit Milch oder Wasser nach Geschmack)
Sauerkraut roh oder gekocht. Alles miteinander vermischen und warm servieren.
 

Rezepte gegen Durchfall

REZEPT NR. 1
5-8 rohe Möhren gedünstet und püriert
1 Teel. Sonnenblumenöl
100 bis 200 g Magerquark
50 g Joghurt
1 bis 3 hartgekochte Eier

REZEPT NR. 2
Zu gleichen Teilen geraspelte Möhren, Hüttenkäse und in Wasser gekochten Milchreis mischen.

REZEPT NR. 3
ein mit Schale geriebener Apfel, 1 El Leinsamen und etwas zerbröseltes Knäckebrot mischen.

 
GEGEN VERSTOPFUNG
Rinderherz
Zutaten:
300 g Rinderherz
200 g Blumenkohl
100 g Reis
1 EL Öl
1 EL Weizenkeime
Zubereitung:
Fleisch und Blumenkohl klein schneiden, im Öl andünsten, mit doppelter Wassermenge aufgießen. Reis zugeben und 15 Minuten kochen. Nach dem Abkühlen restliche Zutaten zugeben.

 In einer etwas stärkeren Würfelbrühe, welche leicht köchelt, zuerst die Karotten eingeben, 10 Minuten kochen lassen und danach das Hühnerfleisch dazugeben und weitere 10-20 Minuten kochen lassen. Brühe abschütten.
 

Rezepte-2
Rezepte
Rezepte-2
Rezepte-3