Also ich erzähl mal ein wenig wie es bei mir ist (war).
 

Missie kam im alter von drei Monaten zu mir, ich jobbte damals (glücklicherweise - vorübergehend) nur halbtägig (in einem Tiergeschäft - wo sie ab und an mal mit war) und obwohl ich eigentlich wieder im Krankenhaus anfangen wollte ist es dann wegen meinen Hunden bei halbtägig geblieben. Sonst hätte (Missie) ganztägig alleine bleiben müssen. Was mir von anfang an nicht gefiel denn sie weinte ja schon so ab und an mal nach mir.
Schon damals dachte ich daran das Missie nicht alleine bleiben sollt .. und ja nach einem guten Jahr zog Purzl ein und ja .... viele Leser dieser HP wissen ja, wie viele es inzwischen sind. *g*.

Jetzt halte ich es eigentlich so. Ich geh mit meinen Hunden (meist) jedes Mal bevor ich in die Arbeit gehe ausgiebig spazieren ...
So kann ich sie dann ohne Probleme bis zu vier Stunden alleine (unter sich) lassen. Bei der Verabschiedung dreh ich immer das Radio oder den Fernseher auf, streichele jeden einzeln (gebe manchmal noch einen Knochen) und sag "bis später" oder "schön fein sein". Das klappt eigentlich ganz gut. Es macht ihnen überhaupt nichts aus wenn ich dann weg bin (sie haben ja sich).

Wenn ich unter der Woche dann mal einen freien Tag hab und zu Hause bin schlafen sie sturheil in der Zeit. Oft werd ich dann nur verblüfft angeguckt.  

Meine Meinung - (aus eigener Erfahrung) ich denke arbeiten und Hund ist durchaus möglich .. aber mehr als vier Stunden kommt und würde für mich nicht in Frage kommen .. selbst wenn sie nicht allein sondern im Rudel leben. 

Missie Barbara und Co 

Hund & Beruf VI
Hund & Beruf
Hund & Beruf I
Hund & Beruf II
Hund & Beruf III
Hund & Beruf IV
Hund & Beruf V
Hund & Beruf VI
Hund & Beruf VII
Hund & Beruf VIII
Hund & Beruf IX
Hund & Beruf X
Hund & Beruf XI
Hund & Beruf XII
Hund & Beruf XIII
Hund & Beruf XIV
Hund & Beruf XV