Rudelhaltung-IX

Wie verhalten sich mehrere Hund bei Spaziergängen, insbesondere bei Begegnungen mit großen Hunden ?

BARBARA:
Vicki hat, seit sie nicht mehr allein ist, nicht mehr die Panik vor fremden Hunden, geht auch schon mal zum Schnuppern an einen ebenfalls kleinen Hund. Bei Begegnungen mit großen Hunden sind zwei kleine nicht so gefährdet, weil die Aufmerksamkeit des Fremden abgelenkt ist. Nach dem Motto: wen fresse ich denn nun zuerst? Vicki wartet jedenfalls jetzt eher mal ab, ob vielleicht Kimura die Aufmerksamkeit auf sich zieht, die meist gern zur Begrüßung hingeht. Wenn Vicki aber wegläuft, dann hat immer sie den Ärger am Hals, denn Kimura läuft nicht etwa mit.

OSKAR:
Unsere Rasselbande fühlt sich im Rudel einfach stärker. Die Aggressivität anderen Hunden gegenüber kann sich steigern. In diesen Fällen handeln unsere vier gemeinsam, sie schwärmen sternförmig aus und schimpfen. Wenn dem großen dann gezeigt wurde, wie “stark” sie sind, nehmen sie oft einzeln Kontakt auf.

BETTINA:
Meine Bande hält immer zusammen, egal was da kommen mag. Einzig und alleine Tapsi ignoriert fremde Hunde völlig, die anderen kläffen dann gerne im Chor. Bei Hundebegegnungen muss ich auf eine meiner Hündinnen aufpassen, sie ist zwar die Kleinste, geht aber – im Gegensatz zu den anderen – auch mal aggressiv gegen andere Hunde vor.

 

Rudelhaltung
Diskussion
Rudelhaltung-I
Rudelhaltung-II
Rudelhaltung-III
Rudelhaltung-IV
Rudelhaltung-V
Rudelhaltung-VI
Rudelhaltung-VII
Rudelhaltung-VIII
Rudelhaltung-IX
Rudelhaltung-X
Rudelhaltung-XI
Rudelhaltung-XII
Rudelhaltung-XIII
Rudelhaltung-XIV
Rudelhaltung-XV