Barft keiner seine Hunde?

Anmeldung-Registrierung

Anmelden oder registrieren

  • Wundere mich gerade, dass das Barfforum leer ist?!
    Barft niemand hier seine Hunde?
    Würde mich ein Wissenstechnisch schon dafür interessieren.

  • Hallo,
    die neue Rubrik in Ernährung speziell für Barf wurde erst vor einigen Tagen eingerichtet.
    S. dazu auch hier:
    Neue Rubrik bei Ernährung


    Infos zu Barf findest du im Nachschlageforum bzw. unter Ernährung.


    Wir Forenhexen barfen alle, aber auch viele User :)


    LG
    Eva+Rudel

    Freude an einem Hund haben Sie erst, wenn Sie nicht versuchen, aus ihm einen halben Menschen zu machen.
    Ziehen Sie statt dessen doch mal die Möglichkeit in Betracht, selbst zu einem halben Hund zu werden.
    Edward Hoagland


    Kontakt: eva.kroll@chihuahua.de
    zertifizierte Hunde-Ernährungsberaterin

  • Hallo,
    bin stolz mitteilen zu können, dass wir seit einer Woche barfen. Allerdings traue ich mir noch nicht selber zu, das Futter zusammen zu stellen und habe deshalb Fertigbarf bestellt. Meine Hunde lieben es.

    Liebe Grüße
    Susanne, Annabell (Bella), Elvis u. Co.



    Ein Tag ohne Hund ist ein verlorener Tag

  • Guten Abend,


    an dieser Stelle möchte ich mich für die tollen Beitrage und Infos im Nachschlageforum bedanken. Habe alles gelesen bzgl. Rohfütterung und sehe das als tolle Option für unseren künftigen Zuwachs. Vllt noch besser als Fertigbarf?!


    Lg
    Dani

  • Hallo Dani,


    das freut uns Hexen immer, wenn unsere Beiträge weiterhelfen konnten. :)


    Barf, das Du selbst zusammenstellst, ist natürlich besser als Fertigbarf, da man es auf die individuellen Mengen und Bedürfnisse abstimmen kann. Gerade die Kalziumgabe lässt sich so viel besser steuern.

  • Hallo Michaela,


    also nicht nur besser, sondern auch günsiger :-)
    Hoffe ich löcher euch demnächst nicht zu arg mit Fragen ^^
    Danke.


    LG
    Dani

  • Guten Abend,


    ich möchte nicht schon wieder ein Thema auf machen, deswegen hier :-)
    Wie lange barft ihr eure Hunde eigentlich schon und hattet ihr bisher Komplikationen?


    Lg
    Dani

  • hallo,


    ich barfe Bailey erst seit 4 Monaten.


    Ich muss sagen am Anfang wirkt das alles so kompliziert, aber wenn man sich eingelesen hat und das Ganze verinnerlicht hat
    ist es echt "einfach" und wenn man alles gut vorbereitet auch wenig arbeit.
    (1 mal im Monat mache ich einen Barf Tag, da kaufe ich ein und Portioniere alles in kleine Tüten.
    Dann mache ich auch 4 Gemüse Variationen und tue das Gemüse mit in die Tüten.
    Was über bleibt kommt in Eiswürfelbehälter.)
    Und dann ist es ja nur morgens Tüte raus nehmen und im Kühlschrank auftauen lassen, damit es Abends essen gibt :).


    Lg Nina

    Wenn du einen verhungernden Hund aufliest und machst ihn satt, dann wird er dich nicht beißen.
    Das ist der Unterschied zwischen Mensch und Hund. (Mark Twain)

  • Hallo!!
    Mina hat mit 7 Monaten angefangen zu Barfen, sie ist jetz 1,5 Jahre alt. Vor einem halben Jahr hat der Ta bei Mina ein Großes Blutbild gemacht und die Werte waren super.
    Probleme ist eigendlich nur im Urlaub wenn es keinen Kühlschrank gibt, aber das haben wir mit 100% Fleischdosen und Babybrei(gemüse Allerlei) gelöst

  • Anfangs hab ich das Gemüse in Eiswürfelbehälter eingefroren und jeden morgen einen raus genommen und in die Tüte gemacht,
    aber man kann es ja auch gleich in einem machen. (Zumindest wenn man einmal getestet hat ob Hund das Gemüse auch frisst oder
    ob irgendwas bestimmtes bei ist was er gar nicht mag.)


    LG

    Wenn du einen verhungernden Hund aufliest und machst ihn satt, dann wird er dich nicht beißen.
    Das ist der Unterschied zwischen Mensch und Hund. (Mark Twain)

  • Ja ich füttere nur Abends, Bailey fisst morgens schon gar nicht und Mittags nur ganz vielleicht.
    Und da ich keine Lust habe das das Frischfleisch (gerade im Sommer) den ganzen Tag rum steht gibt es halt nur Abends futter.
    Aber für Bailey ist das auch in Ordnung so.


    Außerdem wird so die Gefahr einer Magendrehung ja noch mehr minimiert (auch wenn unsere kleinen eh nicht so anfällig dafür sind).
    Und er hört über den Tag besser gerade wenn es zum Sport oder Unterordnung geht ;).

    Wenn du einen verhungernden Hund aufliest und machst ihn satt, dann wird er dich nicht beißen.
    Das ist der Unterschied zwischen Mensch und Hund. (Mark Twain)

  • Hallo Dani,
    meine werden seit ca. 10 Jahren gebarft, Komplikationen hatten wir bisher keine.


    Und bisher hat es jeder bei mir eingezogene Hund gemocht und super vertragen, und das, obwohl sie alle erwachsen erst umgestellt wurden.


    LG
    Eva+Rudel

    Freude an einem Hund haben Sie erst, wenn Sie nicht versuchen, aus ihm einen halben Menschen zu machen.
    Ziehen Sie statt dessen doch mal die Möglichkeit in Betracht, selbst zu einem halben Hund zu werden.
    Edward Hoagland


    Kontakt: eva.kroll@chihuahua.de
    zertifizierte Hunde-Ernährungsberaterin