"Grüner" Pansen

Anmeldung-Registrierung

Anmelden oder registrieren

  • Hallo,


    man soll ja grünen Pansen Füttern. Nun habe ich aber bedenken, wie "Grün" der im Handel erhältliche Pansen eigentlich wirklich ist.
    Die Vorstellung ist die, dass die Kuh auf der Weide steht, Gras frisst und somit der Pansen grün ist.
    Im wirklichen Leben werden die Rinder überwiegend mit Maissilage gefüttert, ob nun Bio oder nicht. Das ist zwar überwiegend Grünzeug und wenig Maiskörner, aber dennoch. Füttert man damit nicht ungewollt Getreide? Oder zählt das noch garnicht als Getreide, da der Silagemais vor der Ausreifung der Körner geerntet wird? Grübel ich zuviel darüber nach und eigentlich ist es egal?
    Kennt sich damit jemand aus?


    Gruß, Sven

  • Hallo Sven


    habe diesen Text mal rauskopiert:


    Der Unterschied zwischen den Beiden ist jener, dass grüner Pansen von Rindern den vorverdauten Mageninhalt wie Gras enthält und zusätzlich reich an Bakterien ist, der auf die Darmflora von Hunden eine äußerst positive Wirkung hat. Anfänglich können bei der Fütterung Durchfälle auftreten, was jedoch schnell wieder verschwindet und als Ursache die Umstellung des Darms hat. Weißer Pansen wurde gewaschen und oftmals vorgebrüht, so dass dieser weniger Inhaltsstoffe aufweist, als grüner. Durch den entfernten vorverdauten Speisebrei ist die Geruchsbelastung deutlich geringer, als bei frischem, grünen Pansen. Dieser ist jedoch für den Hund in jedem Falle gesünder und nährstoffreicher und sollte daher bevorzugt werden.


    Auch hier steht, daß ja nur "wie" Gras im Pansen ist. Ich denke der grüne Pansen heißt einfach nur so, weil er unbehandelt ist. Auch denke ich wenn das Zeug das da mit dranghängt vorverdaut ist ( und soviel hängt da ja nicht drann ) dann ist es eigentlich schnuppe ob nun Mais, Gras, Heu oder sonstwas ist. Dafür ist die Menge doch einfach zu gering. Und wenn man bedenkt was sonst in manchen Futtersorten enthalten ist bzw. in manchen Kühen, denke ich der vorverdaute Mais dort an den Pansenwänden dürfte das geringste Problem darstellen das man haben kann.


    lg
    Candy u. Gremlins

  • Hallo Sven,


    obwohl ich denke dass du weisst wie grüner P aussieht ;o):


    http://www.happy-barf.de/image…ges/info_images/506_0.jpg


    Da das Zeug ja überwiegernd wirklich graubraun ist dürfte m.Erachtens von allem "Grünzeug" (also auch das Silo*)) nicht mehr viel vorhanden sein. Durch das Andauen des Futters in diesem Vormagen hat sicher schon eine chemische Umsetzung jeglichen evtl. gefressenen Getreides stattgefunden - denke ich doch mal.


    Gruß
    Petra


    *) Ich weiß jetzt nicht in welchem Bundesland du lebst:
    Hier in Ober- und Niederbayern gibt es fast nur noch Siloturm-Ruinen - sprich stillgelegte Silotüme auf den Höfen. Die Silofütterung scheint gänzlich out zu sein...


    Das hat irgendwas mit der Milch zu tun - Silomilch hat schlechte Eigenschaften was die Verwendung (z.B. für Käse) anbelangt :
    http://de.wikipedia.org/wiki/Heumilch


    Ob das in fleischverwertenden Nutzbetrieben anders ist weiss ich allerdings nicht.
    (In dem link geht es überwiegend um Österreich - aber ich weiss definitiv dass hier in Bayern eben auch niemand mehr Silo füttert der seine Milch an's Milch-/Käsewerk liefert !)

  • Hallo,


    danke erstmal für eure Antworten.
    Da ich in Berlin wohne und wir hier nicht viel Nutzviehhaltung haben, habe ich mich über die Maissilage bei Wikipedia schlau gemacht. Nach deren Meinung wird Maissilage überwiegend an Rinder verfüttert und die Maissilage wird in Fahrsilos hergestellt und gelagert. http://de.wikipedia.org/wiki/Maissilage
    Diese Herstellungsart sowie der Verzicht dieses Zeug an Milchvieh zu verfüttern würde den Verfall der Füttersilos erklären.
    Wie grüner Pansen aussieht, riecht und sich anfühlt weiss ich schon, nur den Geschmackstest habe ich meinem Hund überlassen (dennoch danke für das Foto).
    Aber ich glaube ihr habt recht, ich mache mir da zuviele Gedanken drüber. Soviel Mais wird da nicht bei sein.


    Gruß, Sven

  • Hallo Sven,


    ich bring dir mal eine Kostprobe vom supergrünem Blättermagen am Sonntag für Leni mit. Der normale, auch grüne Blättermagen,ist trotzdem noch relativ sauber u. wurde auch gereinigt.Mein "grüner" stinkt wie Kuhstall :D Ich beziehe ihn aus der Zweibrücker Str. von Ronnys Futterladen. Er beliefert mich regelmäßig mit Fleisch u. Knochen


    Liebe Grüße
    Ela u. Frechis