Brauche dringend rat!

Anmeldung-Registrierung

Anmelden oder registrieren

  • Mein chi ist drei geworden und seit einer woche komisch!wir waren beim Tierarzt und danach in Kliniken, keiner wusste mehr weiter. Mein Chi ist eigentlich lebensfreudig. Hat Spaß am leben. Und jetzt? Nix.... Sie geht nicht spazieren , also , Sorry . Nix mit pullern oder groß, lieblings spielzeug ist egal, leckerlie ist auch egal, sie hat angst sogar vor blättern.Sie ist aber völlig gesund laut den Ärzten.(Organe, Herz und so) Die Ärzte meinten das wir nen mrt vom Gehirn machen müssten inklusive Gehirn Wasser entnehmen. Große Panik, wir wissen nicht mehr weiter. Vielleicht nen Rat? Wir trafen vor der Klinik noch zwei Chi und dann lief meine lütte, nur zu Hause 80km war alles wieder beim alte.

  • Hallo Melle,


    ich kann deinem Beitrag nicht so ganz folgen.
    Ist draussen irgendwas vorgefallen, was sie verstört haben könnte?
    Kann auch eine Kleinigkeit gewesen sein.


    Deine Hündin hat 1 Woche keine Geschäfte erledigt?
    Frisst Sie normal?


    Kenne mich mit Hündinnen nicht aus, aber könnte es sein das es mit der Läufigkeit zusammen hängt?


    Vielleicht macht ihr auch die Hitze zu schaffen?


    Lg Nina

    Wenn du einen verhungernden Hund aufliest und machst ihn satt, dann wird er dich nicht beißen.
    Das ist der Unterschied zwischen Mensch und Hund. (Mark Twain)

  • Stimmt, Sorry bin durch den Wind. Läufigkeit ist eingetreten, seit gestern. Aber das verhalten war noch nie so, wie jetzt. Mein Mann sagte mir das sie bei unserem Teich geschaut hat, Nachbarin kam und rief sie. Dann hat sich die lütte erschrocken, kam am Stein auf mit dem Hinterteil . Dienstag hat man ihr nen Spritze in den Hintern geschoben und dann schnell aufs Feld. Dank den anderen beiden Chis hat sie gestern klein und groß gemacht. Seit dem nix mehr. Sie hat nur noch Angst. Vorallem.!!,

  • Mach dir mal keinen Kopf.
    Warte mal morgen ab, vielleicht melden sich ja dann Hündinnen Besitzer.


    Vielleicht kommt da einfach viel auf einmal gerade,
    Läufigkeiten sind ja auch nicht immer gleich..

    Wenn du einen verhungernden Hund aufliest und machst ihn satt, dann wird er dich nicht beißen.
    Das ist der Unterschied zwischen Mensch und Hund. (Mark Twain)

  • Sie liegt neben mir und atmet komisch und quickt ab und zu. Ist schon komisch , Vorallem wenn keiner was weiß von den Ärzten außer dem mrt. Und das ist schon nen schritt das zu machen.

  • Guten Morgen,


    vielleicht kommt gerade alles zusammen: Läufigkeit, Hitze, sich erschrecken vor der Nachbarin und die Spritze in den Po.


    Emma ist nach schreckhaften Situationen auch erst mal verstört und brauch wieder einige Positivbegegnungen (gerade bei Hundebegegnungen). Während der Läufigkeit ist sie total mischucke und viele fressen dann auch nicht wirklich. Ich würde erstmal weiter beobachten und kein mrt oder so. Sie hat ja keine aussetzer/Anfälle. Evtl mal ne zweite ta-Meinung hören. Wenn sie bei Anwesenheit von anderen hunden macht - dann triff dich mit welchen.

  • Hallo Melle,


    wenn ein Hund Schmerzen hat, kann er auch ängstlich werden. Beim abrutschen vom Stein könnte sie sich auch verletzt haben, z. B. etwas ausgerenkt haben.


    Wann war die letzte Impfung (Impfschaden)?


    Ist sie vielleicht versehentlich getreten worden?


    Kann eine Stenose des Dickdarms ausgeschlossen werden?


    Hat sie möglicherweise etwas verschluckt z. B. Plastik oder Nüsse?


    Die Analdrüsen wurden sicher untersucht, wenn Ihr schon bei so vielen TA gewesen seid.


    Warum soll ein MRT und eine Liquoruntersuchung gemacht werden? Hat das der TA empfohlen oder ein Neurologe? Ein Neurologe würde vorher noch andere Untersuchungen vornehmen.


    LG Jürgen