Durchfall

Anmeldung-Registrierung

Anmelden oder registrieren

  • Information zur Ernährung von Hunden bei akutem Durchfall


    Ursachen
    Die Ursachen sind vielfältig, daher wird darauf hier nicht näher eingegangen.


    Was kann ich tun ?
    Selbstverständlich ist bei massivem Durchfall ein TA aufzusuchen, bei Welpen unverzüglich, da die Gefahr der Austrocknung bei Welpen höher ist.


    Achtung: die nachfolgenden Empfehlungen gelten für ansonsten gesunde, erwachsene Hunde !


    Es ist immer ratsam, den Hund keinesfalls zum fressen zu zwingen, meist wissen sie sehr gut, das sie gerade keine Nahrung vertragen.
    Eine 24 Stunden Nulldiät ist von Vorteil, da sie durchaus die Entwicklung einer Futtermittelallergie verhindern kann.



    Begründung:
    Bei Durchfall lockern sich die Zellverbindungen zwischen den Darmzellen. Dadurch treten größere Eiweißbausteine durch die Darmschranke und kommen mit Immunzellen in Kontakt, was zu einer Antikörperbildung führen kann. Diese kann sich zu einer Futtermittelallergie ausbilden.
    Bei Futterentzug regeneriert sich die Schleimhaut innerhalb von 24-48 Stunden.
    Jede Nahrungsaufnahme zieht Wasser in den Darm und verstärkt folglich den Durchfall.


    Die Flüssigkeitszufuhr sollte grundsätzlich gewährleistet sein. Man kann verdünnten Schwarztee oder auch Kamillentee reichen, aber auch reines Trinkwasser sollte zur Verfügung stellen.
    Zusätzlich kann ein Elektrolyt gegeben werden, z.B. Oralpädon (in der Apotheke erhältlich). Dieses einfach dem Trinkwasser zugeben. Eine Überdosierung ist nicht möglich, da nicht benötigte Elektrolyte ausgeschieden werden.


    Danach empfiehlt sich die nächsten Tage Schonkost, bestehend aus gekochtem hellen Fleisch (Huhn oder Kalb) und totgekochten Karotten. Dazu bitte die Karotten 1 – 1,5 Std. leise köcheln lassen, sie entwickeln so eine leicht antibiotische Wirkung, und mit dem Fleisch gemischt servieren.
    Eher kleinere Portionen der Schonkost, dafür 1 x öfter füttern, damit der Magen nicht so belastet wird.


    LG
    Eva+Rudel

    Freude an einem Hund haben Sie erst, wenn Sie nicht versuchen, aus ihm einen halben Menschen zu machen.
    Ziehen Sie statt dessen doch mal die Möglichkeit in Betracht, selbst zu einem halben Hund zu werden.
    Edward Hoagland


    Kontakt: eva.kroll@chihuahua.de
    zertifizierte Hunde-Ernährungsberaterin