Hund makelt rum

Anmeldung-Registrierung

Anmelden oder registrieren

  • Hallo zusammen,


    Ich barfe nun seit einigen Monaten und Loui hat immer
    alles anstandslos gegessen. Vor ca. drei Wochen kam die neue Lieferung mit einem Paket Rotbarsch. Diesen hatte er noch nicht gefressen gehabt und hat diesen, auch nach einigen Mogelversuchen verschmäht. Auch das bisher gefressene Fischfilet aus dem Discounter wollte er nicht mehr. Eine Woche später lehnte er auch die Portion Knorpelfleisch ab. Nachdem er den ganzen Tag nichts gegessen hatte, gabs zum Abendessen einen Hals und das Leben ging weiter und ich habe es mir damit erklärt, dass es wohl nicht mehr ganz frisch war, da ich die vorbereiteten Portionen etwas antauen musste, um das Gewicht anzupassen. Ein paar Tage später gabs ein neues Paket Knorpelmix, welches in der Früh gegessen und am Abend verschmäht wurde. Ich habe es jedoch behalten und er hat es am nächsten Morgen gegessen. Und heute kommt das Beste, auch den Mix aus Rind und Reh möchte der Kleine nicht anrühren. Bis auf zwei Teelöffel, die er in der Früh aus der Hand gegessen hat, möchte er nichts mehr anrühren. Vor etwa zwei Wochen habe ich angefangen statt drei Mal nur noch zwei Mal täglich zu füttern. Habe heute aber das Essen schon vier Mal angeboten, er schnuppert und geht.
    Er macht nicht den Eindruck, dass er krank ist. Es wird normal gespielt, geschlafen und auch das Gassi ist trotz Regen kein Problem.
    Gestern gab's Blättermagen, dieser war im nu weg.
    Loui ist jetzt fast neun Monate alt und wiegt 1800 g
    Wie lange kann ich den "hungern" lassen?
    Mache mir grad ziemlich Sorgen. Haben eure Hunde auch solche Mäkelphase gehabt und wie soll ich mich jetzt am Besten verhalten?


    Viele Grüße,
    Lena

  • Hallo,


    Zitat

    ich habe es mir damit erklärt, dass es wohl nicht mehr ganz frisch war, da ich die vorbereiteten Portionen etwas antauen musste, um das Gewicht anzupassen


    das macht nix, keine Qualitätseinbußen zu befürchten.


    Ich würde momentan einfach am Morgen Essen anbieten, wird nix gegessen, wegnehmen und Abends wieder geben.


    Solange er dabei nicht abnimmt, brauchst du dir keine Sorgen machen.


    LG
    Eva+Rudel

    Freude an einem Hund haben Sie erst, wenn Sie nicht versuchen, aus ihm einen halben Menschen zu machen.
    Ziehen Sie statt dessen doch mal die Möglichkeit in Betracht, selbst zu einem halben Hund zu werden.
    Edward Hoagland


    Kontakt: eva.kroll@chihuahua.de
    zertifizierte Hunde-Ernährungsberaterin

  • Hallo Eva,


    Und sollte er heute Abend nichts essen, soll ich ihm es morgen nochmal anbieten oder das jeweilige Fleisch nehmen, was eigentlich morgen dran wäre?
    Dann würde ich zwar ziemlich spät, aber doch nachgeben, oder?
    Eigentlich würde er heute auch noch bissal Hühnerhals kriegen, aber den Leckerbissen sollte ich wohl auch lieber erstmal um Kühlschrank lassen, bis das normale Essen gegessen wird.


    Danke und viele Grüße,
    Lena

  • Hallo,
    ich würde heute nochmal das gleiche geben.


    LG
    Eva+Rudel

    Freude an einem Hund haben Sie erst, wenn Sie nicht versuchen, aus ihm einen halben Menschen zu machen.
    Ziehen Sie statt dessen doch mal die Möglichkeit in Betracht, selbst zu einem halben Hund zu werden.
    Edward Hoagland


    Kontakt: eva.kroll@chihuahua.de
    zertifizierte Hunde-Ernährungsberaterin

  • Hallo! Darf ich mich dem Beitrag anschließen?
    Ich habe so ziemlich das gleiche Problem!
    Meine Maus ist jetzt 7 Monate alt und wiegt nur 1580g. Ich schätze das kommt daher, weil sie noch nie eine große Esserin war. Schon immer waren Tage dabei wo sie nur kurz hin ist zum Napf, mal geschnuppert und drüber geschleckt hat und es dann wieder stehen ließ. Ganz zusammengepressten hat sie nie wirklich.
    Ich habe dann vor einem Monat begonnen auf Barf umzustellen und habe mich auch sehr gefreut, da sie in der Übergangsphase das Rinderhackfleisch mit Karotte förmlich verschlungen hat. Die Schüssel war in 2 Minuten leer.
    Jetzt wo wir den normalen Barf Plan füttern ist dem leider nicht mehr so. Ich füttere sie morgens und Abends.
    Rinderhackfleisch (Muskelfleisch) und Knorpelfleisch frisst sie nur mäßig, Fisch schnuppert sie kurz und dann geht sie wieder. Das einzige was gleich weg ist ist der Pansen.
    Ich habe es auch schon mit Hüttenkäse und Jogurt versucht....kein erfolg :(
    Da wir am Samstag mit ihr auf Urlaub fahren und ich dort nicht barfen kann, bekommt sie dort TC NaFu und ich bin wirklich schon am überlegen wieder auf NaFu umzusteigen. Sie ist so klein und braucht eh jedes Gramm. Da ist dieses "mal essen und dann wieder nicht" nicht gerade förderlich.
    Habt ihr vlt Tipps für mich?

  • Hallo!


    Ich habe bei meinem Kleinen dasselbe Problem, er frisst sehr wenig. Er hat jetzt 2,2 kg.


    Deshalb war ich vor zwei Wochen bei meiner Tierärztin. Sie machte eine Blutuntersuchung, um zu überprüfen, ob mit den Organen alles in Ordnung ist. Zum Glück passt alles. Sie riet mir, dass ich immer fixe Zeiten einhalten soll, wenn er nicht frisst, wegnehmen und erst am nächsten Tag wieder geben. Sie sagte, am dritten Tag würde er sicherlich fressen.


    Zusätzlich gab sie mir eine Paste mit, die den Appetit anregt und sehr kalorienreich ist - hat geklappt - er hat 100 g zugenommen!! Er hat mehr Appetit und frisst mit Heißhunger. Ich würde empfehlen, eine Blutuntersuchung zu machen, um auszuschließen, dass es krankhaft ist und nach so einer Vitaminpaste zu fragen - das hilft!


    Lg
    Tanja + Mex + Donna