JULIUS K9 - Geschirre

Anmeldung-Registrierung

Anmelden oder registrieren

  • Um zurück zum Thema, also den Julius K9-Geschirren zu kommen, hier nochmal ein paar pro und kontra Punkte:


    + gute Verarbeitung
    + stabil, robust
    + wetterfest, wasserabweisend
    + großer D-Ring
    + der Karabiner der Leine "klopft" nicht auf die Wirbelsäule
    + einfach und schnell "anzuziehen"
    + breiter Bauchgurt
    + etwas größere und angeblich bruchsichere Fixierungsschnalle
    + Reflektorstreifen


    - kein Bruststeg (der Brustgurt kann also hochrutschen)
    - Schultern eingeschränkt
    - bei entsprechenden Temperaturen zu warm
    - befindet sich der Hund bspw. hinter dem Halter und ist die Leine "auf Zug" (zB durch den Einsatz einer Flexileine),
    klappt (zumindest beim IDC) der Sattel hinten hoch und der Hund kann vorne rausschlüpfen oder zumindest beim Brustgurt ein Vorderbeinchen durchstecken


    So richtig glücklich war ich damit nie, leider mit den anderen Geschirren, die ich bis jetzt hatte, auch nicht.
    Wollte dann eigentlich eins von Curlie, nur hat sich dann herausgestellt, dass meine Kleine, im Gegensatz zu den meisten anderen Chis hier, das Step-in-Prinzip weit weniger mag als etwas über den Kopf gezogen zu bekommen.


    Habe nun einfach zwei in ihrem Originalzustand unbrauchbare Geschirre auseinandergenommen und mit dem Material dann eins maßgeschneidert. Endlich kein lästiges Verrutschen mehr und Hund und Halter sind zufrieden. :)


    Liebe Grüße

  • Hallo,


    an dieser Stelle noch eine dumme Frage meinerseits: Was sind eigentlich die grundlegenden Unterschiede zwischen Norwegergeschirr und K9? Ein Norwegergeschirr ist ja ähnlich aufgebaut und hat schließlich auch keinen Brustgurt. Schätze mal das Norwegergeschirr schränkt vielleicht die Schulter nicht so arg ein. Aber kann der Hund in dem in meinem vorigen Posting beschriebenen Fall nicht auch aus dem Norwegergeschirr rausschlüpfen usw.? Und wie ist es da mit dem Hochrutschen am Brustbein- und Halsbereich?
    Naja, mir sind im Moment eh Softgeschirre am liebsten (nur halt im Sommer nicht so ideal). :)


    Luis : Das Problem mit dem zu langen Bruststeg kenn ich. Habe als luftiges Sommergeschirr ein einfaches Nylongeschirr von Hunter (das Krazy Scotty) gekauft und da war der auch vieeel zu lang. Nur hatte ich da wenigstens die Möglichkeit selbst zu kürzen.


    Liebe Grüße

  • Hallo Luis


    Danke für die Info.


    Ich bin auch noch auf der Suche nach dem Geschirr dass meinen 2 süßen super passt. Hab aber auch noch nicht viele ausprobiert da sie ja noch nicht ganz 7 Monate sind.


    mfg


  • Ich habe für meine Hund als er noch etwas Jünger war ein Step In Geschirr benutzt , da gibt es viele schöne Modelle.