BARF - Umstellung wg. Giardien

Anmeldung-Registrierung

Anmelden oder registrieren

  • Hallo ihr Lieben,


    seit 6 Monaten kämpft mein Milow mit Giardien.
    Giardex, Spartrix, Panacur, alles erfolglos trotz übertriebener Hyghienemaßnahmen.


    Ich würde ihn nun gerne auf BARF umstellen.


    Leider erschlägt mich die Information in Foren, Büchern und Internet...


    Vielleicht kann mir mal jemand einen richtigen Plan aufstellen.


    Das Fleisch würde ich gerne beim Metzger holen, da mir die Bestellung über's Internet zu
    aufwendig ist und ich das Paket nie annehmen könnte weil ich arbeite.


    Momentan füttere ich Milow Nassfutter von Real Nature, steige aber nun zwangsweise auf RINTI Sensible Pur um,
    da es keine Kohlenhydrate enthält, den Giardien wegen.


    Bitte kein Getreide mit einbeziehen.


    Mal ein paar Eckdaten zu Milow:


    - Rüde
    - 9 Monate alt
    - nicht kastriert
    - sehr aktiv


    Bitte gebt mir auch Tipps bezüglich des einfrierens etc.

  • Hallo,
    als erste Maßnahme müssen mal die Giardien bekämpft werden, dann würde ich an deiner Stelle schauen, ob er roh mag und verträgt.


    Dazu kannst du anfangs mal 1 Woche rohes Rinderhack z.B. mit Karotten und/oder Zucchini füttern. Wenn er das gut verträgt, kannst du auf komplette Rohfütterung umstellen.


    Was das einfrieren betrifft, so kannst du frisches Fleisch portionsweise einfrieren und tägl. mit dem entsprechenden Gemüse frisch mischen, ich kenne aber auch Leute, die beides gemeinsam portionieren und einfrieren.


    Dazu würde ich an deiner Stelle schauen, ob es nicht Läden mit Frostfleisch in deiner Nähe gibt, da du gewisse Sachen wie grünen Pansen oder Blättermagen nicht beim Metzger bekommst.


    Wenn du alleine nicht klarkommst, kann ich dir gerne einen Plan erstellen, das allerdings nicht im Rahmen des Forums und auch nicht kostenlos.
    Für nähere Infos kannst du mich gerne per Mail oder Privater Nachricht kontaktieren.


    LG
    Eva+Rudel

    Freude an einem Hund haben Sie erst, wenn Sie nicht versuchen, aus ihm einen halben Menschen zu machen.
    Ziehen Sie statt dessen doch mal die Möglichkeit in Betracht, selbst zu einem halben Hund zu werden.
    Edward Hoagland


    Kontakt: eva.kroll@chihuahua.de
    zertifizierte Hunde-Ernährungsberaterin

  • Hallo Eva,


    Dankeschön.


    Gestern habe ich schonmal Karotten und Zucchini etwas angegart und püriert, eingetütet und eingefroren.


    Rinderhack habe ich ihm gestern schon gegeben und heute morgen - er verträgt es super, ist ganz scharf drauf.


    Ich habe mir jetzt mal Rindergulasch besorgt, Markknochen vom Rind und Hähnchenunterkeulen.


    Ebenfalls habe ich schon Distelöl zuhause sowie Eier, Frischkäse und Quark.


    Ich habe es erstmal alles geordnet eingefroren, denn ich will langsam an die Sache rangehen.


    LG Lisa

  • Liebe Eva,


    Eine kurze Frage zum Rinderhack:


    Wie viel soll ich ihm täglich geben?
    Milow ist jetzt 9 Monate, wiegt 2,5 Kilo und ist ein sehr aktiver Hund.


    Momentan bekommt er das Nassfutter von Real Nature Wilderness, pro Tag in etwa 200 Gramm.
    Er hat einen etwas erhöhte Bedarf aufgrund der Giardien.


    LG

  • Da häng ich mich jetzt gleich mal an -ich bin jetzt doch am überlegen auch zu Barfen ...
    Hab jetzt schon viel gelesen ( im Forum) aber trotzdem große Angst etwas falsch zu machen ....
    Eva was würde denn so ein Barfplan kosten ? Hätte geplant bei haustierkost zu bestellen da nach meinem Wissen bei mir in der Region (Oberösterreich) nur der Fressnapf Barf führt... Petman und Procani... - bei denen bin ich mir nicht sicher Indie Qualität wirklich Stimmt?


    Ich hoffe sie verträgt und mag Barf - vor alle weil bei haustierkost 40€ mindestbesellmenge ist...


    Ach ja derzeit füttere ich Terra Canis. ( wird gut vertragen) )

  • Noch ein kleiner Nachtrag ...
    Wenn ich mitfiebern eingestellten Brafpläne anschau erscheint mir das alles also so wahnsinnige kompliziert mit Speiseplan mo, di, mi, ...
    Besteht auch die Möglichkeit eine wochenration zu mischen und wieder einzufrieren sprich per Woche abzuwechseln - oder eventuell gleich alles zu mischen ( Prinzip wie beim dosenfutter)
    Glg!!! Und ach ja - gutes neues Jahr !!:-)

  • Hallo Lisa,


    ich würde mal so um die 120 Gramm Rinderhack zzgl. Gemüse geben, vorher und nach 1 Woche wiegen, dann kriegst du einen Anhaltspunkt und kannst nach unten bzw. oben korrigieren von der Menge.


    LG
    Eva+Rudel

    Freude an einem Hund haben Sie erst, wenn Sie nicht versuchen, aus ihm einen halben Menschen zu machen.
    Ziehen Sie statt dessen doch mal die Möglichkeit in Betracht, selbst zu einem halben Hund zu werden.
    Edward Hoagland


    Kontakt: eva.kroll@chihuahua.de
    zertifizierte Hunde-Ernährungsberaterin

  • Hallo Line,


    mit einem ordentlichen Wochenplan ist das gar nicht kompliziert, den kann man ja auch variieren. Haustierkost hat meines Wissens gute Qualität.


    Wenn du Fleisch kaufst, kannst du die benötigten Rationen für jeden Tag portionieren und einfrieren, mit Beschriftung musst du dann nur tägl. eine Portion aus dem Gefrierschrank nehmen. Ich persönlich mische dann tägl. das Gemüse/Salat und dergl. frisch dazu.


    Mein Preise und dergl. findest du hier:
    http://www.hunde-ernährungsberaterin.de/html/uebermich.html


    LG
    Eva+Rudel

    Freude an einem Hund haben Sie erst, wenn Sie nicht versuchen, aus ihm einen halben Menschen zu machen.
    Ziehen Sie statt dessen doch mal die Möglichkeit in Betracht, selbst zu einem halben Hund zu werden.
    Edward Hoagland


    Kontakt: eva.kroll@chihuahua.de
    zertifizierte Hunde-Ernährungsberaterin