Barfen im Urlaub

Anmeldung-Registrierung

Anmelden oder registrieren

  • Hallo ihr Lieben,
    wie in der Überschrift erwähnt geht es um das Barfen im Urlaub.
    Ich bin gerade dabei meine Lieblinge wieder auf das Barfen umzustellen aber dieses Mal alle fünf.
    Wie viele Chihuahua's sind meine echte Mäkeltanten und Dusty verträgt nicht alles und reagiert häufig mit Erbrechen. Ich hoffe einfach, dass ich durch das Barfen bei den Mädels den Appetit wecken kann und bei Dusty mehr auf seine Unverträglichkeiten eingehen kann. Bisher habe ich von Lukkulus die getreidefreien Sorten gegeben.
    Nun hab ich mir die Frage gestellt, wie man das Barfen auch im Urlaub umsetzen kann. Ergeben hat sich die Frage, weil unser Sommerurlaub nächstes Jahr schon gebucht ist und es soll nach Kroatien gehen. Leider ist dort die Einfuhr von Frischfleisch und auch von Nassfutter verboten.
    Aber Trockenfutter kommt für mich auch ersatzweise nicht in Frage. Und Vertrauen in die kroatischen Nassfuttersorten bzw. auch die Metzgereien dort, hab ich nicht wirklich. Gerade weil ich eben auch die Sprache nicht verstehe :-(
    Also hab ich etwas recherchiert und bin dabei auf gefriergetrocknetes BARF gestoßen. Kennt das jemand und kann man das empfehlen?
    Hier mal ein Link, falls nicht erlaubt bitte löschen liebe Hexen.


    http://www.amazon.de/gp/aw/s/r…ss?k=k9+gefriergetrocknet


    Das Futter hat schon seinen stolzen Preis aber man weicht das mit max. 42 ° C heißem Wasser ein und dann hat man angeblich frisches BARF.
    Was meint ihr? Bin auf Meinungen gespannt. Ich persönlich finde es für den Urlaub eine gute Alternative oder?


    Liebe Grüße
    Manu und ihr Rudel

    Meine Hunde sind keine Dinge, keine Sachen und keine Spielzeuge, meine Hunde sind Familie.

  • Hallo Manu,


    mit deinem Link bin ich zwar nicht weitergekommen, aber grundsätzlich ist das eine Alternative im Urlaub. Auf alle Fälle viel besser als Trockenfutter.


    Ich wüde daheim testen, ob sie es vertragen, dann bist du auf jeden Fall auf der sicheren Seite. Falls da kein Gemüse enthalten ist, kannst du es ja noch zugeben, da kann man sich durchaus mal mit einer Gemüsereibe behelfen.


    LG
    Eva+Rudel

    Freude an einem Hund haben Sie erst, wenn Sie nicht versuchen, aus ihm einen halben Menschen zu machen.
    Ziehen Sie statt dessen doch mal die Möglichkeit in Betracht, selbst zu einem halben Hund zu werden.
    Edward Hoagland


    Kontakt: eva.kroll@chihuahua.de
    zertifizierte Hunde-Ernährungsberaterin

  • Huhu Eva,
    Danke für deine schnelle Antwort. Ja irgendwie hab ich hier meine Schwierigkeiten mit Beiträgen schreiben. Versuch mal nur den Link zu kopieren und dann in einem neuen Browser Fenster einzufügen.
    Bei mir klappt das ?(
    Gemüse ist da auch alles drin. Darum finde ich es für den Urlaub eine gute und vor allem einfache Alternative.


    Liebe Grüße

    Meine Hunde sind keine Dinge, keine Sachen und keine Spielzeuge, meine Hunde sind Familie.

  • Hallo!


    Ich barfe seit 4 Jahren. Wenn ich unterwegs bin, gibt es entweder Nassfuter (da kaufe ich das vom Futterhaus), oder ich kaufe Barfelinchen (wenn ich die Möglichkeit habe Sie einzufrieren).


    Trockenfutter habe ich nie verwendet, da meine dies nicht vertragen.
    Wass du jedoch auch machen kannst, ist dass du das Futter kaufst( also im Supermarkt) denn eines muss erwähnt werden, der Bedarf an Gemüse ect. soll immer innerhalb in einem Montag gedeckt werden, und nicht jeden Tag.


    Lg
    Uschi

  • Hallo Uschi,
    wie ich geschrieben habe, möchte ich das Futter nicht in einem Supermarkt in Kroatien kaufen, da ich höchstwahrscheinlich auch die Deklaration nicht verstehen werde.
    Mitnehmen ist leider auch keine Alternative, da nur die Einfuhr von Trockenfutter bzw. Trockenfleisch erlaubt ist.
    Daher bin ich auf der Suche nach einer Alternative. Bei dem Produkt handelt es sich eben nicht um ein Trockenfutter sondern um gefriergetrocknetes Fleisch und Gemüse.
    Sicher ist selber Barfen besser statt alles mit einem Mal zu geben.
    Das Produkt würde ja nicht zur Daueranwendung bei mir kommen, sondern nur über die 2 Wochen Kroatienurlaub.
    Die Frage ist nur, ob etwas wirklich dagegen spricht oder ob jemand noch eine andere Alternative nennen kann.
    Wie gesagt Trockenfutter möchte ich nicht und Frischfleischeinfuhr und auch Nassfuttereinfuhr sind verboten.
    Falls jemand ein gutes Nassfutter in Kroatien kennt, würde ich mich natürlich auch über diesen Tipp freuen, denn einfach irgendeins kaufen möchte ich auch nicht

    Meine Hunde sind keine Dinge, keine Sachen und keine Spielzeuge, meine Hunde sind Familie.

  • Hallo


    und hmmmmmm. Ist dieses Trockenbarf nicht sowas wie Nescaffee im übertragenen Sinn? Oder Trofu, das man in Wasser einweicht? Klar, die Herstellungsverfahren sind verschieden, aber ist es nicht trotzden "totes" Futter?


    Gruß, Sven

  • Also ich habe mich für das gefriergetrocknete Barf entschieden. Ich denke es kommt dem richtigen BARF doch am nächsten. Klar es kann das Barfen an sich nicht ersetzen aber als Überbrückung z.b. im Urlaub werde ich es testen.
    Ich werde versuchen ob sie es fressen und es dann zwischendurch immer mal wieder anbieten. Ich hoffe dann haben sie die zwei Wochen keine Probleme .
    Ich werde berichten.


    Liebe Grüße
    Manu und ihr Rudel

    Meine Hunde sind keine Dinge, keine Sachen und keine Spielzeuge, meine Hunde sind Familie.