Unsere Erfahrung mit BARF

Anmeldung-Registrierung

Anmelden oder registrieren

  • Hallo zusammen,
    wir haben uns vor ca. 2,5 Monaten dazu entschieden, Lues ( Rüde, 2 Jahre alt, KH) zu barfen.Hier wollte ich gerne Allen mitteilen, die auch am Überlegen sind, wie SUPER ZUFRIEDEN wir mit dem BARF sind! :) Natürlich haben wir uns - wie alle hier - immer Gedanken gemacht, was das beste Futter für Lues ist und extra hochwertiges (zumindest dachten wir das) Futter ohne Getreide gekauft.Bei Lues war es z.B. immer so, dass er recht stark roch und viel gehaart hat. Auch das vom Tierarzt empfohlene Futter half nicht dies zu stoppen. Also sind wir ins Grübeln gekommen, ob das Futter, das wir geben wirklich so gut ist und haben uns (dank diesem Forum :thumbsup: ) mit dem Thema BARF beschäftigt.
    Wie oben schon gesagt, bekommt Lues nun seit 2,5 Monaten das BARF und er liebt es 8o Wir kaufen fertige Mischungen und portionieren sie dann.Lues riecht und haart weniger, sein Fell glänzt mehr , er liebt es einfach und verträgt es super. Wenn man es sich mal genau überlegt, dann bestehen "Fertigfutter", also Dosen- und Trockenfutter meistens aus vielen künstlichen Bestandteilen oder Getreide, dass der Hund garnicht verwerten kann...wieso soll ich das meinem Hund geben? Aus Bequemlichkeit? --> z.B. fertige Mischungen zu kaufen hat den gleichen Aufwand, wie Dosenfutter, nur dass man es vorher auftauen lassen muss.
    ICh füttere Lues nun mit einem reinen Gewissen, dass ich ihm was Gutes damit tue, ...keine künstlichen Zusätze, kein Getreide, Nichts, was Lues schaden könnte :)
    Dies sollte nur eine Anregung für die sein, die sich wie ich vorher unsicher mit dem Thema BARF waren :rolleyes:
    Liebe Grüsse aus Spanien
    Lea und Lues