Welpe macht nachts in der Wohnung obwohl ich raus gehe und bleibt nicht.

Anmeldung-Registrierung

Anmelden oder registrieren

  • Hallo ihr lieben, ich bin neu hier und hätte ein paar Fragen.
    Mein Freund und ich haben seit 2 Monaten einen chichi Welpe namens Luna. Im großen und ganzen ist sie eine tolle Hündin, sehr lernfähig und bereitet uns viel Freude.

  • Hallo,
    dann beschreibe doch deine Probleme mal genau und auch das Alter des Welpen.


    LG
    Eva+Rudel

    Freude an einem Hund haben Sie erst, wenn Sie nicht versuchen, aus ihm einen halben Menschen zu machen.
    Ziehen Sie statt dessen doch mal die Möglichkeit in Betracht, selbst zu einem halben Hund zu werden.
    Edward Hoagland


    Kontakt: eva.kroll@chihuahua.de
    zertifizierte Hunde-Ernährungsberaterin

  • Und wenn ich mit ihr spazieren gehe und sag das sie sich an der Straße setzen soll, setzt sie sich kurz hin und haut dann ab. Wenn ich sie dann rufe kommt sie zurück aber halt Ca 1 Meter Abstand und läuft weg wenn ich versuche sie hoch zu nehmen

  • Hallo,
    wenn sie jetzt 4 Monate alt ist, habt ihr die kleine mit 8 Wochen - also viel zu früh - übernommen. Die Welpen sollten bis zur 12. Lebenswoche bei der Mutter und Geschwistern bleiben, da sie in dieser Zeit noch soviel an Sozialisierung im Rudel lernen.


    Ein Welpe ist erst mit ca. 3-4 Monaten in der Lage, so langsam zu kontrollieren, wann er muss, von daher alle 2-3 Stunden runter, die übrige Zeit halt immer gut beobachten und bei kleinen Anzeichen wieder raus.


    Klappt es denn tagsüber schon etwas mit der Stubenreinheit ?


    Meldet sie sich in der Nacht oder weckt ihr sie extra auf ? Es kann durchaus sein, das die Dunkelheit noch nicht geheuer ist und es von daher mit den Geschäften draussen nicht so klappt. Wenn sie nicht von alle rauswill bzw. muss in der Nacht, würde ich sie nicht wecken, sondern erst bei Anzeichen rausgehen.


    Sitz, Platz usw. sollte man langsam und spieleisch üben, also wenn der Hund sich von alleine setzt, das Kommando geben, ruhig auch mal ein Leckerli dazu.
    Anfangs auch nur daheim und ohne Ablenkung, dann erst draussen ohne, später ohne Ablenkung.


    Wie kann sie draussen abhauen ? Hat sie keine Leine dran, das ist natürlich viel zu gefährlich, ohne Leine bzw. anfangs mit Schleppleine übt man in einer Gegend, wo keine Strassen, Autos usw. sind.

    Wenn du sie hochnehmen willst, mache dich klein, steh nicht bedrohlich über dem Hund und locke sie erstmal an der lockeren Leine zu dir.


    LG
    Eva+Rudel

    Freude an einem Hund haben Sie erst, wenn Sie nicht versuchen, aus ihm einen halben Menschen zu machen.
    Ziehen Sie statt dessen doch mal die Möglichkeit in Betracht, selbst zu einem halben Hund zu werden.
    Edward Hoagland


    Kontakt: eva.kroll@chihuahua.de
    zertifizierte Hunde-Ernährungsberaterin

  • Dankeschön für die Infos, tagsüber klappt das super mit raus gehen um Geschäft zu machen. Und nachts wecke ich sie um raus zu gehen vllt ist da mein fehler, ich hab halt angst das sie nicht bescheid sagt wenn ich sie nicht wecke. Und an der Straße geht sie natürlich an der Leine aber wenn wir im hundeWald sind oder irgendwo wo es ruhig ist übe ich mit ihr ohne Leine vllt sollte ich erstmal eine schleppleine besorgen. Bis sie zu 100% auf mich hört.

  • Moin. Also bei unserem Sammy (5 Monate) ist es so, dass er mittlerweile durchschläft. Nach dem aufstehen bekommt er sein Fressen und danach geht’s sofort raus ... und da werden auch fein die Geschäfte erledigt 😋

    So machen wir das nach jeder „Mahlzeit“ und meist klappt es. Die Pinkelmatten haben wir alle entfernt. Klar ging danach erst noch einiges in die Wohnung, aber jetzt klappt es fast. Und draußen gibt’s nach jedem Geschäft ein Mini-Leckerli und ein Lob.