Stress beim Autofahren

Anmeldung-Registrierung

Anmelden oder registrieren

  • Hallo,


    mein Chi 15 Jahre hat seit einiger Zeit enormen Stress bei Autofahrten. Früher war er auch schon etwas nervös konnte sich aber bei längeren Fahrten beruhigen. Er ist auf einem Auge blind und sieht mit dem anderen Auge nur noch 20% laut Tierarzt. Trotzdem geht er immer noch gerne spazieren und will überall dabei sein. Bei Autofahrten, wenn es möglich ist lasse ich ihn jetzt immer öfter zuhause oder gebe ihn zu Bekannten, wo er aber auch nicht so ruhig oder glücklich dabei ist, denn er würde gerne mit... Ich habe schon viel ausprobiert, z.B. in einem Hundeautositz, oder auch Box, sogar Fußraum.... das alles bringt so gut wie nichts. Er ist nach wie vor hypernervös, aufgeregt, hechelt und macht komische quietsch-Geräusche, legt sich nicht hin.

    Meine Frage: Gibt es ein wirkungsvolles Beruhigungsmittel bei Bedarf möglichst ohne Nebenwirkungen das ich ihm geben kann. Er fängt bereits nach 5 Min im Auto zu quengeln an wobei er aber als erster im Auto sitzt und unbedingt mitfahren will....

    Wäre dankbar wenn mir hier jemand helfen kann, mir tut mein Hund immer so leid dabei.


    Liebe Grüße

    Petra

  • Hallo Petra,

    Nach meiner Erfahrung verstärken sich im hohen Alter gewisse Verhaltensweisen, hier halt die Autofahrten.


    Einen Versuch wert wären DAP Pheromone, fürs Auto als Zerstäuber.


    LG

    Eva + Rudel

    Freude an einem Hund haben Sie erst, wenn Sie nicht versuchen, aus ihm einen halben Menschen zu machen.
    Ziehen Sie statt dessen doch mal die Möglichkeit in Betracht, selbst zu einem halben Hund zu werden.
    Edward Hoagland


    Kontakt: eva.kroll@chihuahua.de
    zertifizierte Hunde-Ernährungsberaterin