Schwankungen bei Biofutter?

Anmeldung-Registrierung

Anmelden oder registrieren

  • Hallo zusammen,


    meine Shelly ist nun 3 Jahre und ich bin stolze 43 Jahre. :) Mit der Zeit ist Shelly ein wenig rundlicher als gewollt geworden, was aber schnell wieder runtergegangen ist, als ich das Futter wechselte. Zu Beginn hat sie eigentlich nur das Nassfutter und Trockenfutter von Aldi bekommen, da ich recht gute Sachen darüber gelesen hatte. Mittlerweile bin ich davon weg und fütterte Terra Canis- immer unterschiedlichr Sorten.

    Nun bin ich auf diesen Artikel im Handelsblatt mit der Meldung, dass Nestlé die Marke gekauft hat, gestossen. Ab jetzt ist sie also für uns Tabu. Wollte ohnehin mal Biofutter ausprobieren, aber ich habe gelesen, dass die Inhaltsstoffe Schwankungen unterworfen sind-. Die Qualität sich also oft ändert. Habt ihr dazu Erfahrungen gemacht? Füttert ihr Terra Canis?


    Barfen möchte ich übrigens nicht, also bitte ich darum, das Thema zu vermeiden.


    Liebe Gruß

  • Guten Morgen !


    Das kommt immer ein bisschen drauf an, woher das Fleisch bezogen wird. Ich meine, es ist nur logisch: Da es sich im besten Fall bei Biofleisch um ein "natürliches" Produkt handelt und nicht um 08/15 Ware, die nach der selben chemischen Zusammensetzung hergestellt wird, finde ich es persönlich sogar beruhigend, wenn nicht immer alles Fleisch schmeckt. Ist bei Gemüse und Obst doch auch so!?

    Allerdings sollten sich die Schwankungen im Rahmen halten und gesundheitlich sollte es oke sein. D.h. die Qualität sollte gleichbleibend sein. Darauf achte ich persönlich eben. Den Artikel von dir habe ich auch mal gelesen.

    Ist eben die Frage, wie ernst man den nehmen sollte. Ich lasse mich zumindest nicht mehr verrückt machen. Terra Canis kaufe ich zB nicht mehr, denn das ist der Abschaum von Futter, meiner Meinung nach! sondern das Herrmann Bio Menü, wozu unter anderem hier was steht: https://www.heyhund.com/hundefutter-test/

    Fütterst du nass oder auch trocken? Das macht auch noch mal einen Unterschied bei der Futterqualität.

  • Hallo!

    Also erst mal: danke für deine Antwort .


    Ich füttere beides, was ich auch nicht ändern möchte, da ich damit ausgesprochen gute Erfahrungen gemacht habe. Ich versuche, eine gute Mischung zwischen beidem herzustellen. Und ich mag es auch, wenn Shelly ein bisschen was zu knuspern hat, denn das gefällt ihr auch!


    Mit den Schwankungen und dass das natürlich ist, hast du wahrscheinlich recht. Das ist dann der Nachteil, wenn nicht alles mit Konservierungsstoffen abgetötet wurde... Ich habe mich entschlossen, es mal mit versch. Biofuttern zu versuchen. :)


    Nestlé ist ab jetzt Tabu für mich. Ich habe mir mal diese Karte angesehen von den Lebensmittelkonzernen und mir war nicht klar, was alles zu welcher Kette gehört! Scheußlich!