Leon fällt einfach um

  • Hallo,


    mein Leon ist mittlerweile 11 Jahre alt und nun brauche ich mal einen Rat. Unser kleiner Mann schreit oft im Schlaf, überstreckt sich und wenn man ihn leicht streichelt, merkt man das er von weit weg zu sich kommt, dann steht er auf und fällt einfach wieder um und bleibt kurz liegen. Das ganze passiert immer nur im Schlaf und es sind wahrscheinlich keine epileptischen Anfälle, denn er speichelt nicht und ist auch nicht desorientiert. Natürlich sind wir auch in regelmäßiger Tierärztlicher Behandlung. Er nimmt seit längerer Zeit Kortison, da er ohne, ständig hustet. Eine minimale Dosis von jeden 2. Tag eine viertelste Tablette. Trotzdem keucht er noch bei etwas Anstrengung. Desweiteren hat er einen Kastrationschip weil er alles und jeden begatten wollte und hier vermute ich den Übeltäter, aber die Tierärztin sagt das das nicht sein könnte. Aber als Leihe hat man leider zu wenig Erfahrung um das wiederlegen zu können. Im Internet findet man dazu auch nichts. Diesen Chip hat er seit August 2018 und bis jetzt hat er noch seine volle Wirkung da die Hoden immer noch kaum zu fühlen sind. Jedenfalls bekommt er ihn nie wieder. Meine Frage hat das jemand bei seinen Hund schon mal beobachtet um einen Anhaltspunkt zu haben? Die Tierärztin tippt auf Schmerzen und hat ihm Schmerzmittel verordnet, aber das scheint es auch nicht zu sein. Also haben wir sie wieder abgesetzt . Die "Krämpfe " sind so 2 mal am Tag und nur ganz, ganz kurz so ca. 30 sek. Trotzdem machen wir uns große Sorgen. Kann uns jemand helfen?


    Liebe Grüße Sylke

  • Hallo,

    ich würde da zum einem eine Untersuchung bzgl. Epilepsie, zum anderen einen Herzultraschall in einer Klinik machen lassen.


    LG

    Eva und Rudel

    Freude an einem Hund haben Sie erst, wenn Sie nicht versuchen, aus ihm einen halben Menschen zu machen.
    Ziehen Sie statt dessen doch mal die Möglichkeit in Betracht, selbst zu einem halben Hund zu werden.
    Edward Hoagland


    Kontakt: eva.kroll@chihuahua.de
    zertifizierte Hunde-Ernährungsberaterin

  • Guten Abend,


    sorry das ich mich jetzt erst melde, Herzultraschall wurde im Sommer 2018 gemacht und war ohne Befund nur die Luftröhre ist etwas verengt. Herz ist alles i.o.. Am 28.02.2019 haben wir jetzt nochmal einen Termin mit einer großen Untersuchung. Da kommt eine Ärztin aus der Tierklinik in Rostock und wird ihn nochmal genau untersuchen und da er auch in letzter Zeit, genauer gesagt seit dem er den Kastrachip gesetzt bekommen hat, sehr viel hustet, wird auch die Lunge geröngt. Und dann werden wir noch eine Blutentnahmen machen. Vielleicht kann man dann ja etwas sagen. Vielen Dank für eure Antworten.


    L. G. Sylke