Hundetraining in Berlin

  • Hallo ihr Lieben,


    vielleicht habt ihr einen Tip für mich. Ich wollte den Frühling und Sommer dafür nutzen alle 2 Wochen draußen Hundetraining zu machen. Elvira´s Angst anderen Hunden gegenüber wird immer schlimmer und auch das kläffen und uns beschützen wollen. Ich weiß, dass der Fehler da ganz sicher bei uns liegt deswegen wollte ich das jetzt in den Angriff nehmen. Denn es ist ja nicht nur für uns eine Zumutung sondern auch für sie purer Stress wenn sie sich als Rudelführer sieht und die ganze Zeit am Aufpassen ist. Das Internet ist ja voll mit Anzeigen und Seiten , aber ich dachte vielleicht kennt jemand von euch einen tollen Trainer/Trainerin im Raum Berlin.

  • Hallo elvira, mit einem Trainer kann ich dir nicht dienen, da ich aus Österreich komme, aber dein Problem kenne ich nur zu gut.

    Da wir auf dem Land wohnen, ists auch bei uns schwierig mit Hundetrainern, die Ahnung haben.

    Bei unserer Großen war das Gleiche, ein Gekläffe, wenn irgendwo ein Hund zu sehen war und wehe der kam dann noch in unsere Nähe....Weltuntergang!

    Ich bin dann mit ihr aber extra jeden Tag eine Runde gegangen, wo ich gewußt habe, da treffen wir viele Hunde. Wir sind dann ganz normal vorbeigegangen, und das Gekläffe wurde langsam weniger. Glaube sie hat gemerkt, dass ihr nichts passiert.

    Manchmal sind wir auch stehn geblieben und haben uns mit den Hundebesitzern unterhalten, war dann auch kein Thema mehr. Wenn sie wollte durfte sie den anderen Hund beschnuppern.

    Bin echt stolz auf sie, denn unterwegs können wir jetzt bei jedem Hund ohne Gekläffe vorbeigehn.

    Aber zu Hause klappts noch nicht....im eigenen Garten wird noch kein anderer geduldet.

    Aber ich hoffe, das bekommen wir auch noch hin!😉😉🐩🐩

    Wünsche dir ganz viel Erfolg beim Training und liebe Grüsse😘🐩

  • Liebe Biene, vielen Dank für deine Antwort.


    Wir haben jetzt übers Internet jemanden rausgesucht und haben nächste Woche ein Kennenlernen daheim. Mal sehen ob die Chemie passt und wie die erste Stunde so läuft. Das Verhalten wird echt von Tag zu Tag heftiger. Ab und zu nehme ich sie mit auf die Arbeit. Das hat bisher gut geklappt. Aber nun will sie nur noch auf meinem Schoss liegen und wenn mir jemand zu nahe kommt um mich etwas zu fragen knurrt sie schon. Wenn jemand die Hand zum schnuppern hinhält wird direkt geschnappt und hysterisch gebellt. Das ist mir einfach auch total peinlich. Es bedient halt jedes Vorurteil. Kleiner biestiger kläffender Schosshund :-( Ich versuche mal positiv zu denken, dass ich das irgendwie noch mit der Erziehung hinbekomme. Ich weiß ja ganz klar, dass das mein Versagen ist. Sie stellt halt richtig Besitzansprüche auf mich. Ich werde euch gerne auf dem laufendem halten, was ich für einen Eindruck von der Trainerin habe.

  • Hallo liebe Elvira,

    Wäre super, wenn du uns von deinen Fortschritten und Trainingsmethoden berichten könntest, denn vielleicht kann ich dann auch noch was von dir lernen.😉😘

    Bin immer froh, wenn ich ein paar Tips bekomme, denn sonst bekomm ich immer nur Ratschläge von Leuten, die noch nie einen Hund hatten. Die verstehn das oft nicht, dass das Lebewesen sind und keine Roboter und das sie auch mal schlecht drauf sein können.

    Wünsche euch viel Erfolg beim Training und ganz liebe Grüße von Biene und den Mädels🐩🐩