Chi beißt ALLE Hunde

Anmeldung-Registrierung

Anmelden oder registrieren

  • Hallo,

    mein Chi ist 11 Monate alt und beißt ALLE Hunde ob weiblich oder mannlich,jung-alt,groß-klein alles egal.

    Drausen bellt er ständig pausenlos und rennt jeden hinterher.

    Zuhause ist er ein ganz lieber und kinderlieb ist er auch.

    Sobald er drausen ist fangen Riesenprobleme an.


    Meine Frage ist nun, was muss ich machen, damit mein Chihuahua sich “normal” benimmt ? Oder ist das bei seinem Alter nicht mehr möglich?


    LG

  • Hi,

    Erziehung ist immer möglich.


    Wieso lässt du es erst dazu kommen, das er beisst ?


    Das kann möglicherweise reine Unsicherheit sein, ist aber ohne Beobachtung schwer zu beurteilen.


    Ich würde mit Leine bzw, Schleppleine arbeiten und es erst gar nicht soeit kommen lassen. Dazu schwer am Rückruf arbeiten.

    Lg

    Eva und Rudel

    Freude an einem Hund haben Sie erst, wenn Sie nicht versuchen, aus ihm einen halben Menschen zu machen.
    Ziehen Sie statt dessen doch mal die Möglichkeit in Betracht, selbst zu einem halben Hund zu werden.
    Edward Hoagland


    Kontakt: eva.kroll@chihuahua.de
    zertifizierte Hunde-Ernährungsberaterin

  • Hallo Kevins Mum,


    schau dir doch mal meinen letzten Beitrag an zu dem Thema: Hundetraining in Berlin. Wir haben/hatten ähnliche Probleme. Ich könnte mir gut vorstellen, dass es bei euch die gleiche Ursache hat. Ich habe unser Training sehr genau erläutert, vielleicht hilft dir das ja auch ein bisschen.

  • Hallo Elvira


    Danke,ich werde gleich deinen Beitrag lesen.


    Sobald ein anderer Hund in Sichtweite ist, nehme ich vorsorglich die Leine kurz und sage der Hundehalterin das mein Chi leider ein Leinenrambo ist.


    Dann muss ich mir jedes mal anhören,dass ich meinen Hund nicht im Griff habe oder “der ist schlecht erzogen” und in der Zeit kommt der andere Hund so nah dass mein Chi beißt.


    LG

  • Du, das was du beschreibst kenne ich nur zu gut. Wir hatten erst am Wochenende wieder eine tolle Situation. Eine Mutter läuft mit ihrem ca. 2 bis 3 Jahre alten Mädchen an uns vorbei. Elvira ist an der Leine und läuft bei meinem Freund bei Fuß. Das Mädchen rannte auf Elli zu und streckte die hand aus um sie zu streicheln. Elvira duckte sich sofort auf den Boden, legte die Ohren an und zog den Schwanz ein. Sie ist halt total winzig und wenn jemand so stürmisch und noch von oben auf sie zukommt bekommt sie totale angst. Aus Reflex sagte ich bloss zu der Mutter: Nicht anfassen! Die Frau reagierte natürlich total zickig und meinte: Ja, das weiß sie, müssen sie ja nicht gleich so sauer werden. Allerdings war das von mir gar nicht böse gemeint. Aber an der Leine hat Elvira ja nichtmal die Möglichkeit aus Angst wegzulaufen. Und sie fühlt sich von Kindern einfach bedroht. Ich kann nicht garantieren, dass sie nicht schnappt. Und dann ist das Geschrei nämlich groß. Und dann ist nämlich mal wieder der Hund das Problem und nicht das Verhalten des Menschen oder des Kindes. Das hat mich auch mal wieder auf die Palme gebracht.

  • Meiner Ansicht nach sind die Besitzer selber schuld wenn sie ihren Hund nicht von Kevin fern halten. Sie merken doch, dass er eh schon aufgebracht und desinteressiert an deren Hund ist. Was der Grunnd dafür ist, ist ja erstmal völlig irrelevant und geht sie letztendlich auch überhaupt nichts an. An deiner Stelle würde ich an diesem Problem arbeiten aber das nächste Mal einfach behaupten er hätte schlechte Erfahrungen gemacht. Einfach damit du deine Ruhe hast und keine blöden Kommentare zu hören kriegen musst.

  • Unsere Trainerin erklärte mir übrigens auch, dass er durchaus Hunde gibt die generell nicht auf fremde Hunde zuegehen möchten, schnuppern möchten oder spielen. Und, dass das auch völlig okay ist. Ich dachte auch immer Elvira verpasst doch was in ihrem Leben, wenn sie nicht mit anderen Hunden Kontakt aufnimmt. Aber es reicht wohl völlig aus wenn sie ihre zwei Hundefreunde hat mit denen sie gerne ist. Sie sagte, dass es für Elli einfach stress ist. Sie weiß ja nie ob der Hund eine Gefahr dastellt oder dominant ist etc. Wir gehen ja auch nicht auf jeden Menschen zu und bei Hunden ist es wohl genau das gleiche. Es ist immer ein aufregenedes neues Kennenlernen. Manchen Hunden macht das nichts aus und andere Hunde stresst es. Seitdem ich das weiß kann ich besser damit umgehen und freue mich wenn wir einfach normal an andren Hunden vorbeigehen können ohne Geschrei.

  • Hallo Leute, das mit den blöden Bemerkungen kenn ich auch allzu gut. Denn meine 2 mädels finden es auch nicht gut, wenn sie jeder begrabschen will, und die Große schnappt dann auch. Die bekommen Panik, wenn da Kinder auf sie zurennen. Leute im Ort wissen schon Bescheid und halten die Kinder zurück....habs ihnen so erklärt, dass sie ja auch nicht von jedem begrabscht werden möchten...dann haben sie es verstanden.

    Und bei fremden sag ich immer, die beissen bei fremden Leuten....dann haben wir Ruhe.

    Was sich die Leute denken ist mir mitlerweile egal....mußte ich auch erst lernen.

    Aber wir sind eben auch nicht perfekt und das ist auch gut so.😉🐩💖

    Und an so einigen Kleinigkeiten können wir ja noch arbeiten!!😘😉

    Ganz liebe Grüße und laßt euch von anderen Leuten nicht unter Druck setzen.💖💖🐩

  • Hallo Kevinsmum,

    Dieses Problem gibts nur bei Chis.

    Bin hin und wieder mit einer Freundin unterwegs, die hat einen weissen Schäferhund....wunderschön...sieht aus wie ein Eisbär.

    Da kommt niemand auf die Idee, den einfach zu streicheln, da haben sogar meine Chis Ruhe vor fremden Leuten und Hunden.

    Da werden die Hunde ganz selbstverständlich an die Leine genommen.

    Schon witzig, oder😉🐩

    Die Kleinen werden von vielen echt nicht für voll genommen...aber dann jammern, wenn sie mal zuschnappen.😖

    Das wird sich wohl nie ändern!😖😉

    Ganz liebe Grüße💞

  • Liebe Biene, du triffst es voll auf den Punkt. Die kleinen Hunde sind oft die "Wadenbeisser" gerade weil sie einfach immer bedrängt und angefasst werden. Aber woher das kommt, da denkt niemand drüber nach. Sie werden nämlich nicht für voll genommen, da hast du völlig recht.Unsere Kleinen haben ein ganz schön anstrengendes Leben. Aber wirklich klasse, dass wir uns untereinander austauschen können und man auch sieht, dass es auch den anderen Chi-Besitzern so ergeht.


    Gerade jetzt wo das Wetter so schön ist und wir länger und öfter draußen sind, kommen viele Leute auf mich zu und fragen ob sie Elvira streicheln dürfen. Ich muss immer ganz klar "nein" sagen. Nicht nur weil sie schnappen könnte, denn auch wenn sie es nicht tut, ist sie angespannt, duckt sich und fängt das typisch nervöse schmatzen an. Also purer Stress. Aber alleine die Blicke nach dem "Nein" sprechen Bände. Als wäre ich mir zu fein meinen Hund streicheln zu lassen. Als wäre ich eine arrogante Zicke. Aber damit muss man wohl lernen umzugehen. Gerade jetzt wo ich weiß, dass all unsere Probleme nämlich überhaupt daher kommen, dass ich sie nie geschützt habe lässt mich jetzt erst recht selbstbewusst sein um sie zu schützen. Ich danke unserer tollen Trainerin wirklich sehr dafür, dass ich die Elvira jetzt besser verstehe. <3

  • Hallo Elvira,

    Das find ich auch super, hier Erfahrungen auszutauschen, denn jeder Chi Besitzer ist sicher schon mal auf Unverständnis gestoßen, weil er seinen Hund nicht streicheln lassen wollte.

    Hab mir auch viele Gedanken gemacht, wie ich das den Leuten am Besten erkläre, dass die Chis das nicht mögen. Vor allem, wenn sie dann noch sehen, wie sie sich mich rankuscheln.....auch das verstehen einige nicht, dass sie das nicht bei jedem machen🐩😖😉

    Aber bin ja beruhigt, dass nicht nur ich damit zu kämpfen habe.

    Mein Mann löst das ganz einfach....wenn jemand zu nahe kommt, sagt er immer....bitte nicht anfassen, die beissen und wenns dann doch mal passiert.....wer nicht hören will, muss fühlen😉🐩

    Da hat sich hinterher auch noch niemand beschwert, wenn er mal gezwickt wurde.😉

    Ich möchte aber nicht, dass es überhaupt so weit kommt, deshalb werde ich wohl weiterhin bei einigen die Zicke sein, die ihre Hunde nicht streicheln lässt....aber ist mit egal.

    Wenn jemand einen Hund streicheln will, soll er ins Tierheim gehn, da freuen sich bestimmt viele über etwas Zuwendung und Liebe💞💞

    Ganz liebe Grüße🐩🐩

  • Noch ein toller Spruch, den ich immer wieder mal höre: Ach das sind Mädels, dann sind sie sicher gleich zickig wie Frauchen😉

    Das letzte mal hab ich dann erwidert: na klar, und Frauchen beisst auch, wenn du versuchst zu grabschen.😉😂

    Dann wissen sie meist nicht mehr was sie drauf sagen sollen😉😈😀


    Vielleicht habt ihr auch noch ein paar gute Sprüche auf Lager, denn da muss man schlagfertig sein, wenn man mit chis unterwegs ist🐩🐩😈😉💞

    Liebe Grüsse Biene und Mädels