Immer diese doofen anderen Hundebesitzer....

Anmeldung-Registrierung

Anmelden oder registrieren

  • Guten morgen,


    Wer kennt es nicht, man selbst gibt sich von Anfang an die Mühe seinen Hund vernünftig zu erziehen und dann funken immer die anderen dazwischen.


    Seit 2 Wochen haben wir jetzt unseren kleinen Armani und er entwickelt sich gut.

    Jetzt sind wir bemüht den kleinen gleich in die richtige Richtung zu lenken was das kleffen an der Leine wenn andere Hunde kommen angeht. Ebenso das er vor größeren Hunden keine Angst haben muss.


    Wir sind in ein tollen Welpengruppe, wo jeder drauf achtet das fair gespielt wird.

    Durch mein Border Collie hat er sowieso ein großen Hubd um sich, der ihn aber eher ignoriert.

    Wenn draußen Hunde kommen stelle ich den erst Kontakt zu den fremden Hund her, damit er merkt, ich schubste ihn nicht eiskalt in eine Situation rein. Hochgenommen wird konsequent gar nicht, kommt einer unaufgefordert zu nah, schubs ich ihn weg.


    Jetzt gibt es aber immer wieder diese Idioten, die meinen, sie wären alleine auf der Welt.

    Junge überdrehte Labbi Hündin die an sich schon gut hört, aber nunmal nicht bei Außenreize, lässt man fröhlich ohne Leine laufen und wundert sich dann noch wenn sie sich nicht abrufen lässt, wenn sie mein Border und klein Armani sieht.

    Mein Border scheißt die Grundsätzlich zusammen, davon lässt die sich aber nicht beeindrucken. Für klein Armani ist sie auch viel zu wild und ich hab alle Not das Labbi dampfwalzen Tierchen von ihn fern zu halten.


    Heute morgen auf unserer Runde, ein Herr mit 3 Hunden. 2 Amarican Steff 1 Amarican Bulldogge.

    Ich wollte schon eine Party feiern, weil Armani total souverän an der Leibe dran vorbei gelaufen ist, neben mir und sich an mir orientiert hat. Da kommt im letzten Moment die Bulldogge (waren alle an der Leine) und Buffte mein kleinen von hinten an und er hat sich total erschrocken und war natürlich verunsichert. Anscheinend muss ich mir jetzt auch hinten Augen wachsen lassen.


    Ist es so schwer Respektvoll miteinander umzugehen?

    Mein Border läuft grundsätzlich ohne keine, weil ich weiß das er perfekt aus jeder Situation abrufbar ist. Ich weiß auch, dass er total freundlich mit anderen Hunden ist.

    Trotzdem nehme ich ihn an die Leine wenn andere Hunde kommen. Oder ich rufe ihn bei Fuß wenn Spaziergänger, Radfahrer oder Kinder kommen.

    Aus Respekt, weil andere nicht wissen ob mein Hund hört oder Nett ist.


    So, musste mich darüber mal auskotzen, weil ich bestimmt nicht die einzige bin, der es so geht ....

  • Hallo,


    leider ist das oft so, Toleranz und Rücksicht sind oft Fremdworte.


    LG

    Eva und Rudel

    Freude an einem Hund haben Sie erst, wenn Sie nicht versuchen, aus ihm einen halben Menschen zu machen.
    Ziehen Sie statt dessen doch mal die Möglichkeit in Betracht, selbst zu einem halben Hund zu werden.
    Edward Hoagland


    Kontakt: eva.kroll@chihuahua.de
    zertifizierte Hunde-Ernährungsberaterin

  • Hallo Magic-Cody,


    ich kann dich so gut verstehen. Ich habe mich hier auch schon oft auskotzen müssen. Leider gibt es viele Menschen die total unumsichtig sind. Und leider auch viele Eltern die nicht auf Ihre Kinder achten, die dann den Hund bedrängen und verängstigen.