Blasensteine und schlechte Nierenwerte

Anmeldung-Registrierung

Anmelden oder registrieren

  • Hallo ihr Lieben,


    mein Seelenhund Gingo, 5 Jahre jung hatte vor 4 Wochen einen kleinen Sturz vom Sofa beim Toben und somit den Verdacht auf einen Bruch.

    Daraufhin wurde er geröntgt und es war zum Glück nichts gebrochen, nur bekamen wir als Nebenbefund mitgeteilt dass Gingo kleine Blasensteine hat..

    Bei seinem Blutbild kam raus, dass er erhöhte Harnstoff und Nierenwerte hat.

    Da Gingo ein schlechter Fresser ist, bekam er immer ein hochwertiges Trockenfutter bei mir, aber vielleicht war das auch der Auslöser für seine Blasensteine? Er trinkt nämlich recht wenig.


    Nun bekommt er Globulis für die Steine und Nieren vom Arzt und ich koche abwechselnd selbst und füttere gute Nassfutterdosen.

    Er hat sich sogar richtig gut daran gewöhnt und vermisst meiner Meinung nach sein Trockenfutter nicht.


    Sein Urin wurde bei meinem Tierarzt noch untersucht und man konnte nicht sagen um was für Blasensteine es sich wohl handelt.


    Nach insgesamt 6 Wochen (jetzt noch 2), sollen wir zur Kontrolle kommen und er soll nochmal geröntgt werden..

    Ich habe Angst wegen der Strahlen, aber man sagte mir das man so ein besseres Vergleichsbild hätte.

    Ich mache mir total die Sorgen, weil Gingo mein Seelenhund ist. Ich glaube jeder von euch weiß was ich damit meine <3

    Ich würde mein letztes Hemd für Gingo geben und ich möchte nichts falsch machen.


    Zu den Nierenwerten noch folgendes: Gingo war vor der Blutabnahme nicht nüchtern und er hat 2 Wochen vor der Blutabnahme 2 Mal ein Antibiotikum wegen einer Entzündung bekommen und auch ein Spot on gegen Zecken, kann das auch die Nierenwerte verschlechtern?


    Ich danke euch schon mal für‘s Lesen.


    Liebste Grüße

    Frauchen von Gingo Arya

  • Hallo,

    Zur Blutentnahme sollte der Hund nüchtern sein.


    Die heutigen Röntgenaufnahmen sind wirklich ungefährlich, da brauchst du keine Sorgen haben.


    Ein vergrößerten Herz kommt gerade bei Zwergrassen häufig vor, sollten allerdings schon ungewöhnliche Herzgeräusche vorhanden sein, wäre ein Herzultraschall angemessen.


    LG

    Eva und Rudel

    Freude an einem Hund haben Sie erst, wenn Sie nicht versuchen, aus ihm einen halben Menschen zu machen.
    Ziehen Sie statt dessen doch mal die Möglichkeit in Betracht, selbst zu einem halben Hund zu werden.
    Edward Hoagland


    Kontakt: eva.kroll@chihuahua.de
    zertifizierte Hunde-Ernährungsberaterin