Anmeldung-Registrierung

Anmelden oder registrieren

  • hallo ich hätte eine frage zu meinem chihuahua er ist 1,5 jahre alt rüde...habe ihn aus einer pflegestelle geholt und der kleine kann gar nichts.er ist anscheinend nur im rudel mitgelaufen kennt keine leine noch soziale verhalten..habe ihn jetzt 8 Tage kommt zu mir mit sehr viel angst meine kinder knurrt er an denke aus angst...habe noch eine französische Bulldogge und der kleine ist nur bei ihm...möchte den kleinen gerne behalten ist mir ans herz gewachsen..hat jemand ratschläge für mich..danke euch

  • Ich würde erstmal zu gaaaanz viel Geduld raten. Setz ihn nicht unter Druck, lasst ihn in Ruhe. Gut, dass Du noch einen Hund hast, mit dem er gut klar kommt, er wird sich vieles von ihm abschauen. Gib dem Tag mit ihm Struktur, das vermittelt Sicherheit. Füttern würde ich ihn die nächsten Wochen nur aus der Hand. Die Kinder dürfen ihn nicht bedrängen sondern von sich aus zu ihnen kommen lassen. Schafft ihm eine Rückzugmöglichkeít, wo er sich sicher fühlt und stört ihn dort nicht. Hast Du ein Geschirr für ihn? Oft fühlen sich Hunde damit besser als mit Halsband. Das wären zumindest erstmal ein paar Punkte, die mir so einfallen, google doch auch mal unter "Angsthund" , da findest Du bestimmt noch mehr.

    Alles Gute!

    LG Dagmar mit Bondi, Teddy und Louis - und Seppi, Ali und Gusti, die im Regenbogenland warten
    Am Tag, als Gott den Chihuahua erschuf, lehnte er sich zurück - und lächelte.

  • Hallo Mattes,


    ich denke, ihr müsst geduldig sein. Der Kleine ist bei euch noch gar icht richtig angekommen und es ist eine ganz neue Situation für ihn. Und was er schon alles in seinem Leben mitgemacht hat könnt ihr ja nicht wissen. Das er sich am anderen Hund orientiert ist super. So ist es bei uns auch.


    Unsere beiden Chis waren (ich schreiben bewusst waren) auch Problemfellchen. Linus haben wir mit bereits 9 Jahren im November 19 aus seinem Elend herausgekauft und Cooper haben wir total verängstigt im August 2020 als Welpen übernommen. Linus hat sich seitdem prächtig entwickelt. Er ist, bis auf ein paar kleine "Macken", ein Traumhund! Auch Cooper legt mehr und mehr seine Ängste ab und entwickelt sich toll.


    Das alles braucht seine Zeit, sehr viel Beschäftigung und Training mit den Hunden. Als ersten Schritt solltet ihr nach einer Hundeschule schauen. In Stuttgart haben wir Franziskas Zwergenaufstand. Dort sind nur Hunde in der Größenordnung von Chihuahuas. Das ist natürlich für unsere beiden super.


    Ich hoffe, ich konnte ein wenig helfen.


    Grüße aus Stuttgart


    Michael