Anmeldung-Registrierung

Anmelden oder registrieren

  • Hallo ihr lieben..

    Vorab ich werde mir morgen noch eine zweite Meinung einholen.

    Meine älteste Hündin (15) ist ein richtiges Biest!

    Sie springt unserer Schäferhündin grundlos ins Gesicht und kläfft sie an!

    Heute muss es passiert sein.. die große hat sich falsch gewehrt.

    Meine kleine blutete leicht aber viel sah ich durch das Fell nicht.. also ab zum Tierarzt!

    Sie hat eine große offene Tiefe Wunde im Brustbereich ich habe gelesen so etwas nennt man "Risswunde" jedoch scheint es nur das Fettgewebe zu sein, da die Wunde nicht blutet!


    Die Ärztin in der Klinik meinte.. generell für eine schnellere wundheilung würde sie es nähen.

    Jedoch findet sie die Risiken aufgrund ihres Alters bei einer Narkose zu hoch! Sie möchte es so Abheilen lassen. (Antibiotika, Verband, Schmerzmittel)


    Morgen solle ich zu meinem Haustierarzt und dort weiteres Antibiotika holen bzw ihn um Rat fragen.


    Kann solch eine offene Wunde alleine heilen?

    Gibt es keine Alternative zur Narkose?

    Ich bin mir gerade total unsicher!


    Liebe Grüße