T4 (Gesamtthyroxin) = Schilddrüsenwert

Anmeldung-Registrierung

Anmelden oder registrieren

  • Hallo,
    Inka und Kaya waren vor einigen Tagen erstmals zum Herzultraschall und dabei haben wir auch gleich die Blutwerte kontrollieren lassen.


    Als ich diese von der Ärztin bekam, war ich doch reichlich verwundert über den erhöhten Schilddrüsenwert.


    Der Normalwert liegt bei 1.0 - 4.7


    Bei Kaya wurden 8,5, bei Inka sogar 10,2 gemessen. Die Ärztin konnte es nicht fassen, nahm telefonische Rücksprache mit dem Labor, die daraufhin die Werte nochmals kontrollierten, als korrekt einstuften und Fehler ausschlossen. Sie unterhielt sich dann mit einem Mitarbeiter des Labors, der gute Kenntnisse über Ernährung hat und ihr gleich die Frage stellte, wie denn diese Hunde ernährt würden. Die Antwort war, dass die Hunde gebarft werden.


    In einem ausführlichen Telefonat mit der Ärztin wurde uns dann der momentan erhöhte Wert klar.


    Die Erklärung ist wie folgt:


    Frisst der Hund einige Tage vor der Blutanalyse Schlund, kommt es dadurch zu einem erhöhten T 4 Wert und bedeutet keinesfalls eine grundsätzliche Überfunktion der Schilddrüse.


    Man sollte also nie vergessen, dass eine Blutanalyse nur immer eine Augenblicksaufnahme ist, die u. U. bei Erkrankungen mehrmals durchgeführt werden muß.


    Dies heisst auch keinesfalls, dass ein Hund keinen Schlund essen soll :!:


    LG
    Eva+Rudel

    Freude an einem Hund haben Sie erst, wenn Sie nicht versuchen, aus ihm einen halben Menschen zu machen.
    Ziehen Sie statt dessen doch mal die Möglichkeit in Betracht, selbst zu einem halben Hund zu werden.
    Edward Hoagland


    Kontakt: eva.kroll@chihuahua.de
    zertifizierte Hunde-Ernährungsberaterin