Wo schlafen eure Chis?

Anmeldung-Registrierung

Anmelden oder registrieren

  • Hi, Frodo schlät nun wieder unter der Bettdecke. DaUnd er krabbelt von alleine unter die Bettdecke, morgens will er garnicht raus und bleibt liegen bis ich fertig bin. Gegen halb 8 mach ich ihn dann langsam wach und bring ihn dann zu meiner Mutter, dort gehts erst mal ins Körbchen oder auf die Couch! :love:


    Lg Tanja

  • huhu
    meiner ist mein baby mein bester freund mein zweites kind
    mein ein und alles
    er darf überall
    mit hin
    und kommt
    auch überall
    mit(arbeit ,essen alles)
    und natürlich auch ins bett er schläft sogar mit mir unter einer decke

  • Hallo,
    Also ich habe 8 Chis (eine Chi - Mix) als es noch sehr wenige Chis waren drückte ich ein Auge zu und sie durften im Bett schlafen.. Doch es wurde mehr und mehr, deswegen habe ich ein eigenes Hundezimmer gemacht, so hat jeder seinen eigenen Platz. Nur der kleine Snoopy (jetzt 8 Wochen) durfte eine zeitlang bei mir schlafen, er wurde von einer Ex- Bekannten angeschafft da war er grad mal 5 Wochen.... Ich nahm ihn mir an, sonst hätte er nicht überlebt. In den letzten Tagen darf meine grosse Chi - Hündin bei mir zwischendurch im Bett schlafen da sie hoch trächtig ist und den Schutz bei mir suchte.... Sie schläft auf ihren Polster heute neben den Bett da es heute oder morgen soweit sein wird :) Meine anderen vergnügen sich im Hundezimmer und in der Küche... vlg nicky

  • Nachdem ich Melly immer in der Box hab schlafen lassen, schläft sie seit Anfang des Jahres in meinem Bett mit. :D
    Aber auf der Decke..


    Liebe Grüße


    Andrea


    @Nicky
    ..und sind die Babys schon da ??

  • Hallo!


    Tagsüber schläft meine Lillymaus, mein Glücksdrache, in einer ihrer höhlen, auf der Couch oder auf dem Kissen. Nächtens kuschelt sie sich unter meine Bettdecke - sie kriegt Luft, wo eigentlich keine ist ...staun... und da ist der Lieblingsplatz in meinen Kniekehlen - und das kitzelt sehr, sehr - ohre Barthaare zittern nämlich immer ein bisserl.


    Liebe Grüße, Sonja und Glücksdrache Lilly

  • Hallo,


    also abends lege ich meinen ins Körbchen, möchte eigentlich nicht das er im Bett schläft. Aber es vergeht keine Nacht in der er sich nicht heimlich ins Bett schleicht sobald ich eingeschlafen bin. Habe nur Angst das ich ihn nachts aus Versehen erdrücke beim umdrehen etc. Meint ihr das das passieren könnte? Habe wirklich Angst das ich ihm aus Versehen die KNochen breche oder schlimmeres...

  • Habe nur Angst das ich ihn nachts aus Versehen erdrücke beim umdrehen etc.


    Hallo,
    das passiert sicher nicht. Die Kleinen sind ja nicht blöd. Ich hatte da auch Bedenken, aber Pustekuchen.
    Sonst müssten ja in dem Forum ca. 90% der Chis schon längst tot sein bzw. erdrückt oder erstickt. :D

  • Hallo Maria


    hihi, ja da muß ich dir absolut recht geben. Meine schläft, seit sie etwas größer wurde und stubenrein auch im Bett. Ich schlafe relativ ruhig, also keine Gefahr ( wobei ich denke, daß das Unterbewustsein da auch irgendwie aufpasst und nicht nur Hundi ) Aber mein Freund (der selbst nie Haustiere hatte ) schmeist sich schon arg im Bett herum. Habe da selbst die ein oder andere Schramme abgekommen.
    Ich also sehr große Angst um Hundi ( der Freund merkt das absolut nicht ) aber was soll ich sagen, wenn wir alleine sind schläft sie immer zum freien Bett hin auf meiner Seite. Ist mein Freund am Wochenende oder im Urlaub da, geht sie solange er wach ist, kurz zu ihm und kommt dann zu mir auf die andere Seite gekuschelt ( so.....na Mutti, jetzt fang Du dir doch die Schläge ein, ich liege sicher ).


    Mittlerweile kann ich jetzt auch schon einschlafen, auch wenn mein Freund noch was liest, da ich absolut weis, die kleine kommt auf die sichere Seite gewandert sobald er das Licht ausmacht.


    lg
    Dicki

  • hallo an euch


    ich habe jetzt gelesen, das die meisten chis bei euch im bett schlafen. nun würde mich wundernehmen, wie das denn mit den haaren ist, die haaren doch ziemlich? grade bei jemand mit mehr als einem chi im bett stelle ich mir das doch recht extrem vor.
    ich habe selber noch keinen chi, muss noch 4 wochen auf meinen liebling warten ;-) aber mir hat eine chi besitzerin erzählt, das die eben stark haaren.
    mein chiweibchen ist ein langhaar und ich bin am überlegen,wie ich das machen möchte mit dem schlafen. ich hatte schon 2 hunde, aber die durften nie in meinem zimmer bzw bett schlafen. doch von chis haben ich eben gehört, das die nicht gern alleine draussen im wohnzimmer sind. ich schliesse meine türe nachts, weil ich meine katzen nicht im bettt haben will.


    wie ist das bei euch mit den haaren im bett?ja und wegem dem erdrücken/ersticken habe ich schon auch sorge, der hund ist ja schon sehr klein.


    gruss jenny ps: bin neu hier und frage mich, wo ich denn meine beiträge finde, die ich hier schrieb. finde nämlich meinen 1. beitrag in welchem ich mich vorgestellt habe, nicht mehr.... danke :-)

  • hi,
    @perelandra-CH
    zum erdrücken-keine sorge, chis weichen aus, du machst ja im schlaf keine kickboxbewegungen oder? außerdem gewöhnt man sich daran und rollt sich sicher nicht über die kleinen...
    zum haaren-also dauerhaft haaren chis normalerweise nicht d.h. nicht extrem viel, d.h. es ist nicht so schlimm, dass man die decke vor haaren nciht mehr sieht, ich habe zwar einen KH aber ich finde z.B. nur ein paar kleine häarchen im bett...
    ich habe meine tür auch immer zu, Nelly "wandert" nachts eh nicht...


    beiträge findest du indem su auf der startseite (unten) die passende kategorie anklickst und dann eben den titel des themas suchst
    http://www.chihuahua.de/forum/index.php?page=Thread&threadID=3540
    habe ich im mitgliederbereich unter "Members Only" gefunden :)

  • danke vero .


    mein chi ist ein langhaar weibchen. mal sehen wie das mit dem haaren wird. eine frau aus dem "fressnapf" meinte eben, das sie mal einen langhaar hatte und der ziemlich gehaart hat. ich habe mir jetzt schonmal so einen unterwollle kamm gekauft.


    zu den beiträgen finden; ich weiss eben nicht mehr genau, in welcher rubrik ich meinen beitrga geschreiben habe, habe alles abgesucht, aber nichts mehr gefunden. in andern foren hat es so eine funktion wo man sieht was man alles geschrieben hat und direkt seine beiträge anklicken kann. dachte, das gäbe es hier auch.


    gruss jenny

  • hallo zusammen,


    unsere jungs* schlafen im schlafzimmer aber in ihrem bettchen..wenn wir ins bett gehn 2 klatscher mit den händen und der spruch* so jungs, ab ins bett* rennen sie sofort an die tür.ich geh etwa 5 min ehr ins bett .. odin legt sich sofort in sein bett .. quinni kommt erst noch mal schmusen, dann wenn mein mann reinkommt...geht quinni auch in sein bett. wandern tut keiner von den beiden.früh halb 5 ist die nacht vorbei .. sie müssen gassi* danach gehn wir ab und an nochmal schlafen, da gehn sie mit ins bett.(mann* ist ja auf arbeit).geweckt werd ich indem die zwei mich wachgucken.denn abschlabbern und auf gehts.


    die jungs werden alle 2/4 tage gekämmt und gebürstet, da haben wir kein problem wegen ein paar hundehaare.


    lg


    gerda

  • Hallo Jenny


    ich hatte am Anfang die kleine neben dem Bett in einer Box ( auch wegen der Stubenreinheit ) somit war sie eigentlich direkt dabei und ich habe gehört, wenn sie raus musste. Später dann durfte sie mit in's Bett. Na klar verliert sie mal ein Haar ( auch LH ) aber ich denke mit der richtigen Pflege ( regelmässig Bürsten, gutes Futter ) ist es nicht so dramatisch. Mein Freund ist normalerweise Alergiker ( also hauptsächlich Katze und Pferd ) und wir haben auch hier eine Lösung gefunden. Wir haben uns eine Fliegentür gekauft und diese montiert.
    So können wir die Schlafzimmertüre auflassen ( auch wegen der Lüftung ) und keine Katze kommt rein, andererseits sehen uns die Katzen.
    Auf den Hund im Bett reagiert er gar nicht, aber wenn doch mal ne Katze reingekommen ist, muß ich die Bettwäsche wechseln. Und mit der Fliegentür kann keine in das Schlafzimmer aber ich kann auch richtig lüften. Außerdem finde ich im Babyfell haaren die gar nicht ( zumindest ist es mir nicht aufgefallen ) erst wenn sie mal das Babyfell verliehren oder zum Jahreszeitwechsel.
    Aber ich würde es einfach für mich persönlich entscheiden. Auch wegen der Stubenreinheit ( wenn Du einen festen Schlaf hast, kann es sein, wenn dich die kleine nicht wach bekommt, daß sie auch mal ins Bett pullern )


    lg
    Dicki

  • Mein kleiner Diego, schläft bei uns im Bett und liebt es sich entweder unter meiner oder unter der Bettdecke meines Freundes zu verkriechen. Ab und zu schläft er aber auch ziwschen unseren Köpfen :)

  • meine beiden prinzen schlafen nicht bei uns im bett.
    wir haben ein normal grosses schlafzimmer und unser kleiderschrank ist sehr gross :)
    sodass da kein körbchen mehr platz hat. zudem mag es mein freund überhaupt nicht, wenn die hunde im bett oder im schlafzimmer wären... :(
    allerdings haben die beiden 2 hundehäuschen gleich in der küche, welche neben dem schlafzimmer ist.
    und die beiden schlafen sehr gut dort in der nacht...


    allerdings muss ich gestehen, dass morgens wenn wir wach werden (und mal beide frei haben) die beiden dann zum kuscheln einige zeit ins bett unter die decke schlüpfen dürfen.
    hi hi hi


    aber sonst haben wir und die hundis einen getrennten schlafplatz.


    ganz liebe grüsse
    liesbeth, heaven u quintus

  • Hallo!
    Jada hat die ersten wochen immer auf ihrem Kuschelkissen direkt vor meiner Bettseite geschlafen. Da konnte sie ja noch nicht selbständig hoch aufs Bett.
    Aber irgendwann kam sie mal zum Kuscheln hoch am Morgen (und weils ja über nacht soooo kalt geworden ist), und nun, seitdem schläft das Mausi entweder an meinen Füßen oder in der Kniekehle oder auch mal auf der Bettdecke.
    Aber immer im Bett. Auch wenn ich mal'n Mittagsschläfchen mache.
    Wüsste aber nicht, wie ich es handhaben würde, bei z.B. 3 Hunden...


    LG Julia

  • Hi!


    Also, bei Angel (Malteser) und Loona (Chi-Yorki) ist das unterschiedlich!
    Wir wohnen ja hier in einer WG (2 Mädels und 2 Hunde)
    Angel gehört ansich meiner Mitbewohnerin (was auch meine beste Freundin ist). Aber hört inzwischen mehr und besser auf mich und schläft auch nur in meinem Zimmer! (Wobei beide immer durch alle Räume könnten und auch überall schlafen und liegen könnten) Angel legt sich zuerst immer ins Bett und geht dann aber nachts auf den Boden und legt sich in eines der Körbchen oder wenn ihr sehr warm ist, neben mein Bett auf´s Laminat! Schläft aber sehr ruhig und sehr lange!


    Loona schläft ausschließlich bei mir im Bett und steht da nachts auch nicht auf! Liegt immer so das sie an irgendeinem Körperteil von mir liegen kann.
    Auf dem Kopf, am Rücken entlang (Kopf liegt dann oft über die Schulter), an den Beinen oder am Po! Wenn ihr sehr kalt ist kommt sie in meinen Arm oder unter die Decke, aber steckt dabei die Nase raus! Allerdings schläft Loona sehrrrrrrr unruhig....das heißt, wenn sie schläft, schläft sie ruhig! Aber sie weckt mich in der Nacht zwischen 4-10 mal!
    Immer wegen was anderem: entweder sie findet keinen Platz auf dem Kissen, aber will da auch hin! Oder sie will spielen oder Bauchi gekrault haben! Oder sie möchte noch spielen! Oder sie will mich abschlabbern und mit ihren Pfötchen in meinem Gesicht rumstreicheln bis sie einschläft! Zwischen 4 und 5 ist immer wecken, da sie dann eine Massage haben möchte.......
    Also, ruhiger Schlaf ist das nicht mehr!!! :D Am Anfang nicht, weil es ihr so schlecht ging, dass an Schlaf nicht zu denken war und jetzt, weil sie mich wohl schlecht schlafen sehen kann! :D
    Da ich aber meine Zeit fast immer so einteilen kann wie ich es möchte, schlafe ich im Rythmus der Hunde und wir fühlen uns da alle sehr wohl bei!
    (OK, ab und an bin ich schon mal was müde....da 2-3 Stunden ja nicht soooooo viel Schlaf sind)


    Aber ich würde es nicht mehr anders wollen :) Und einschlafen ohne sie geht eh nicht!


    LG

  • Hallo,


    Holly schläft, wo sie gerade will. Letzte Nacht im Bett - hat mein Kissen belagert, das Biest. :-) Aber sooo ein süßes Tier schubst man ja nicht von der Bettkante.
    Wenn sie sich gestört fühlt, die Hoheit, geht sie in ihr Körbchen neben dem Bett. Da hat sie ihre Ruhe... ;-)

  • hi,
    ist ja lang her, dass ich hier reingeschrieben habe :)
    also mittlerweile hab ich ja 2Monsterlis und ein größeres bett =P
    Nelly schläft links zwischen meinem kopfkissen und dem nachttisch auf ihrem kissen, normalerweise liegt sie die ganze nacht drauf, es sei denn ihr wird wirklich kalt, dann kriecht sie irgendwann unter meine decke...
    Lola liegt rechts auf ihrer decke, das bett steht dort gegen einer kommpde und somit liegt die decke fest dagegen, Lola kann gar nicht runterfallen und bleibt die ganze nacht da liegen (manchmal rutscht sie von der decke runter, aber der platz bleibt in etwa gleich)


    ich hab den beiden beigebracht, dass sie nicht AUF meiner decke liegen dürfen, weil ich Nelly so mal aus dem bett geworfen habe :pinch:
    das ist schon lange her, damals schlief sie noch nicht seit lange im bett und es war morgens früh (also gegen 10h :D ) ich war kurz halbwach und wollte mich nur umdrehen und weiterschlafen, da wollte ich mir die decke näher ranziehen und BUMM lag Nelly auf dem boden,
    sie hat wohl am rand vom bett auf der decke gelegen und ist runtergerutscht... sie war nicht verletzt, nur stinksauer weil sie noch schlafen wollte :whistling: sie hat mir verziehen, weil sie dann mit mir unter der decke eingekuschelt weiterschlafen konnte...


    bin schon froh, dass ich jetzt ein 1.40m breites bett habe, ich schlafe in der mitte und die hunde haben jeweils ihre seite, jeder hat seine grenzen und keiner fällt raus ^^