Chis im Schnee

  • Hallo an alle neuen User,


    damit hier nicht der Eindruck entsteht, dass Chis eine absolut verfrorene Hunderasse sind, möchte ich hier mal zeigen, dass es genug Chis gibt, die sich im tiefsten, bayrischen Winter auch ohne Mäntelchen und Pulli "sauwohl" fühlen und eine Menge Spaß haben können.


    Wer noch Fotos von seinen unangezogenen Hunden im Schnee hat, bitte auch hier einstellen Irgendwie müssen wir ja zeigen können, dass gesunde Chis "allwettertaugliche" Hunde sind




    LG
    Gabi und Mädels

  • Hallo zusammen!
    Da schließen wir uns doch an! Jetzt, wo wir endlich auf dem Land wohnen, hat Hazel auch deutlich mehr Spaß an deutlich mehr Schnee als in der Stadt! Und kälteempfindlich kann man meine kleine Schneeraupe wirklich nicht nennen...


    Winterliche Grüße


    Angela
    [/img]


    [/img]

  • Hallo,


    heute können wir auch mal mit aktuellen Schnee-Bildern dienen ;)






    LG
    Eva+Rudel

    Freude an einem Hund haben Sie erst, wenn Sie nicht versuchen, aus ihm einen halben Menschen zu machen.
    Ziehen Sie statt dessen doch mal die Möglichkeit in Betracht, selbst zu einem halben Hund zu werden.
    Edward Hoagland


    Kontakt: eva.kroll@chihuahua.de
    zertifizierte Hunde-Ernährungsberaterin

  • Hallo,


    mein erster Versuch mit meinem nackerten Hund, er ist auch sehr schneebegeistert und springt vom Weg in den tiefesten Schnee und wälzt sich dann tausendmal. Da wir wieder in den Schnee fahren, hab ich auch noch mal meinen Tierarzt gefragt, was er dazu sagt, hat schliesslich auch selbst einen kleinen Hund gehabt: "der ist gross und muskulös, wofür sollte der nen Mantel brauchen?"


    So, unser erstes Foto:



  • Liebe Chifreunde,


    so schön und eindrucksvoll wie Eure Bilder sind die folgenden Fotos nicht.


    Ich will hier nur zeigen, daß auch junge Chihuahuas sehr gerne im Schnee spielen, toben und neugierig noch Ungewohntes erkunden.
    Natürlich nur nach behutsamem Heranführen an tiefere Temperaturen und in der richtigen Dosis.
    Also mit Augenmaß.


    Diese Kurzhaar-Welpen sind hier noch keine drei Monate alt :





    Winterliche Grüße
    Barbara

  • Hallo Barbara,
    das sind ja voll schöne Bilder mit den niedlichen Welpen.
    Mein Bubi ist ja auch ein Dezemberkind u. bevor ich ihn damals bei der Züchterin abgeholt habe, hat sie mich immer mit Videos versorgt von ihm u. zwei davon auch wie er als
    Welpe im Schnee draussen spielt u. rumtobt.

  • Hallo Petra,
    das sind ja schöne Bilder aber das absolute Highlight ist doch das letzte wo alle drei drauf schlafen.
    Gott wie niedlich. Ich finds so schön wenn sie zusammen kuscheln. Das machen meine beiden leider nicht sehr oft.
    Spielen u. toben ist ok, aber beieinanderliegen das mögen sie nicht so. Da kommen sie lieber einer links u. einer rechts zu Mama wenn ich auf dem Sofa
    sitze u. kuscheln an mich. Schade........Auf jeden Fall ein superschönes Bild von deinem Dream-Team-Mini-Rudel.

  • Hallo ihr Lieben,


    wir waren gestern auch im Schnee unterwegs und ich wollte euch wieder mal zeigen, dass auch kleine KH Chis gerne im Schnee unterwegs sind.



  • Hallo!
    Seit gestern gibt's bei uns auch mehr Schnee!



    ich zieh mal eine Furche



    Hilfe ich stecke fest!



    das war knapp



    so - von mir aus kanns weiter gehen



    los komm - fang mich




    lg Silvia

  • Hallo,
    nachdem München mit einer guten Ladung Schnee versorgt wurde, können wir auch mal wieder aktuelle Fotos von Chis in weißer Pracht bieten;


    Dana hat sich für ihre Fans in den Vordergrund gestellt ;)


    6 auf einen Streich


    Auch kurz vor dem 16. hat Arabella da keinerlei Probleme:


    Im Gänsemarsch los:


    LG
    Eva+Rudel

    Freude an einem Hund haben Sie erst, wenn Sie nicht versuchen, aus ihm einen halben Menschen zu machen.
    Ziehen Sie statt dessen doch mal die Möglichkeit in Betracht, selbst zu einem halben Hund zu werden.
    Edward Hoagland


    Kontakt: eva.kroll@chihuahua.de
    zertifizierte Hunde-Ernährungsberaterin

  • Hallo,


    während des ca.1,5 Std. dauernden Spaziergangs mussten regelmässig Bommel entfernt werden.



    Inka hat ja extremen Bodenkontakt :) 


    Mika kann aber mit seinen langen "Federn" an den Vorderbeinen auch Bommel bilden :P



    LG
    Eva+Rudel

    Freude an einem Hund haben Sie erst, wenn Sie nicht versuchen, aus ihm einen halben Menschen zu machen.
    Ziehen Sie statt dessen doch mal die Möglichkeit in Betracht, selbst zu einem halben Hund zu werden.
    Edward Hoagland


    Kontakt: eva.kroll@chihuahua.de
    zertifizierte Hunde-Ernährungsberaterin

  • Hallo Eva,
    herrliche Bilder.
    Bei uns liegt auch jede Menge Schnee aber ich vergesse immer die Digi mitzunehmen.
    Seit wir das Fell leicht einölen gibts bei uns nicht mehr ganz so starke Bommel aber immer noch genug.
    Bubi hat sie am Brustfell u. Buddy am Po. Tolle Bilder - am besten gefällt mir das mit 6 auf einen Streich, ich liebe Chi-Ansammlungen. :love:

  • Wie bringt bloss eure chis dazu so im schnee herum zu tollen.
    Vor allem Cherie verabscheut Schnee zu tiefst. Er bleibt manchmal sogar einfach unter dem Hauseingang stehen und streikt!
    Täuscht das nur, oder sind es vor allem die LH Chis, die den Schnee so mögen? Mein anderer Chi ist ein LH und der geht in den Schnee, zwar nur zum Pipi machen, aber immerhin das.


    Ich hoffe dieser Beitrag ist hier nicht beim falschen Thema angebracht. Kenn mich hier noch nicht so aus. :-)


    lg mimi mit twinky&cherie

  • Hallo Mimi,
    also ich bin mit meinen beiden von klein auf rausgegangen ob sie wollten oder nicht. Wie mit meiner Tochter als siie klein war, ich bin nämlich immer noch üerzeugt dass sowas abhärtet. Ich bin ja auch nie krank u. bin sehr viel mit Hundis draussen. Buddy ist nicht ganz so kältebegeistert u. muss immer überredet werden rauszugehen, aber wenn er mal draussen ist u. toben kann dann ist es auch wieder ok.
    Meine beiden haben aber auch sehr dichtes Fell - fast wie Mini-Huskys u. frieren nicht. Sie sind ja auch immer in Bewegung - ich sorge da schon dafür.
    Dass KH-Chis eher frieren ist mir klar, ohne Fell fehlt halt ein wenig der Schutz. Aber auch bei denen hats welche denen es nicht so viel ausmacht. Wir haben hier im Süden zur Zeit morgens - 16 Grad u. meine laufen draussen als wenns plus 16 Grad hätte, denen macht das nichts aus. Höchstens mir.
    Und ich glaube wenn sie es mal gewöhnt sind bei jedem Wetter viel u. oft draussen zu sein, dann macht es ihnen auch nichts mehr aus solange sie gesund u. jung sind.

  • Ich gehe mit meinen auch bei jedem Wetter nach draussen. Nur hält sich die Begeisterung, vor allem Cherie's im Masse. :-) Villeicht ist das aber auch, weil es für ihn der erste Winter in seinem Leben ist. Twinky hab ich seit Dez. o6 und der musste dort halt alle 2 - 3h nach draussen, weil er ja noch nicht so lange halten konnte. Meine Kollegin hat auch einen LH Chi, aber der Fellvergleich zu Twinky ( auch LH ) ist enorm. Meiner Hat sehr kurzes Fell für ein LH, dafür Cherie sehr langes für ein KH, aber das ist ein anderes Thema.
    Ich hoffe trotz den schönen Bilder und der Freude die eure Chis in dieser Kälte haben, dass es möglichst schnell wieder wärmer wird. :-)


    Liebe Grüsse Mirjam mit Twinky&Cherie

  • Hi Myriam,
    das kann auch dran lieben dass meine beiden zumindest ne superdichte Unterwolle haben. Die frieren nie. Haben echt noch nie draussen gezittert - nur beim Tierarzt u. das vor Angst u. Aufregung. Aber es können ja auch einfach andere Charaktere sein.
    Ich selbst habe spanische Eltern u. trotzdem mag ich keine Hitze. Ich liebe den Frühling u. den Herbst. Temperaturen zwischen 15 u. 20 Grad sind für mich optimal. Bei mehr muss ich schwitzen u. wenns dolle kalt ist mag ich es auch nicht. So werden sicher auch die Hunde ihre Vorlieben haben.
    Mein Bubi z.b. mags überhaupt nicht wenns draussen mehr als 22 Grad hat oder so. Da läuft er bei den Temperaturen jetzt draussen zur Höchstform auf. Ist halt ein Schnee-Chi.