Beiträge von pennywise

Anmeldung-Registrierung

Anmelden oder registrieren

    Hallo :-)
    Da wir Geweih und Kauwurzel nun ein paar Tage haben, kann ich nun ein Feedback geben:


    Ich habe es für meinen an Unverträglichkeiten leidenden Chihuahua getestet.


    Ergebnis:
    Auf dem Geweih wird sehr gerne herumgekaut, die ein oder andere Ecke ist nach ein paar Tagen auch schon ordentlich in Mitleidenschaft gezogen worden. Einen Zahnreinigungeffekt o.ä. konnte ich hierbei allerdings nicht feststellen, vermutlich ist das Material einfach zu hart und unflexibel. Mein Hund wiegt 3,5kg und für ihn passt die Größe gerade noch so. Wäre es größer, dürfte/könnte er es nicht mehr herumtragen, da mir da auch die Gefahr zu groß wäre, dass er Schäden an den Schneidezähnen oder Reisszähnen davon tragen würde aufgrund des Gewichts.


    Die Kauwurzel wird deutlich seltener benutzt als das Geweih, gänzlich unbeachtet bleibt die allerdings nicht. Einen Zahnreinigungeffekt kann ich nicht beurteilen. Die Wurzel ist durch ihre Form etwas leichter zu tragen, allerdings auch hier ist die maximale Größe der Wurzel für einen 3,5kg Hund völlig erreicht. Wäre sie noch größer, könnte er sie nicht mehr richtig bearbeiten. Tragen fällt bereits etwas schwer.


    Alles in Allem wird hier Beides angenommen, tierische Sachen werden natürlich bei Auswahl immer vorgezogen. Da Sir Ray hier sonst nichts zum kauen herumliegen hat (weil eben Unverträglichkeiten gegen konventionelles Zeug), ist es für diese ihn natürlich etwas Besonderes und Abwechslungsreiches.


    Vielen Dank, dass wir dabei sein durften!

    Hallo,


    also mein Chi kommt mit solch bulligen, draufgängerischen Rassen wie Bulldoggen mal so gar nicht klar. Die sind dem einfach mal 3 Nummern zu wild und grobmotorisch. Hätte da auch keine ruhige Minute wenn die mal alleine bleiben müssten.
    zur Rasse selbst kann ich von einem Kauf von Bulldoggen derzeit nur abraten. Absolute Moderasse mit vielen Problematiken. Angefangen bei Atemproblemen bishin zu Allergien, Hauterkrankungen, Bandscheibenproblemen, Keilwirbelproblemen, PL usw.und sofort. Würd ich mir (mal abgesehen das ich sie nicht schön finde) nie und nimmer anschaffen! Da einen Züchter zu finden der noch gesunde Exemplare miteinander verpaart, deren Ahnen ebenso nachweislich gesund waren ist wie nen 6er im Lotto. Die Schwester meines Exfreundes hat einen French Bulldogrüden- hatte als Welpe Demodex,als Welpe Giardien, hat Allergien, Probleme mit dem Atmen (kippt im Sommer fast um) , Wunden in den Nasenfalten usw.
    Ne Freundin von mir hat einen French Bulldogrüden der letztes Jahr an den Bandscheiben operiert werden musste.
    Allgemein liest man nur von den ganzen Problemen die diese Rasse mitbringt. Selbst Hundekrankenversicherungen haben schon reagiert und so manche Leistung die bei der Rasse anfallen könnten ausgeschlossen. Kann nur von abraten.


    Lg

    Hallo


    Als mein Hund damals am Anfang noch TC getreidefrei bekam musste er auch ohne Ende pinkeln. Ich denke das liegt in der Tat am Futter, gerade wenn du jetzt schreibst dass es mit RN besser ist. Kommt ja auch immer drauf an wieviel man füttert.

    Hallo


    Nein, ist schon länger her. Welche Gruppe das genau war, weiss ich nicht mehr. In diversen Gruppen liest man sowas schonmal. Gibt recht große Chigruppen dort mit teilweise ü5000 Mitgliedern- frag in diesen Gruppen doch mal nach, vllt melden sich die Betroffenen :-) 
    Ich schick dir via pn mal 2 grössere Chigruppennamen.


    Edit:
    Kann dir noch gar keine pn schicken, ich versuchs spaeter nochmal.

    Hallo


    wir haben uns als Zweithund letztendlich für einen Zwergpudel entschieden :love: Ganz ganz tolle intelligente Hunde!
    Er wird ausgewachsen ca.5kg wiegen. Er wiegt mit 16 Wochen jetzt 3kg und ist ganz Welpenlike natuerlich noch ungestüm und wild. Da muss man erziehungstechnisch einfach am Ball bleiben und Grenzen aufzeigen, auch was den Umgang beim Spielen mit dem Chi betrifft. Das klappt aber ganz gut!
    Ich sehe in einer anderen Rasse gar kein Problem. Bei den Chihuahuas wird es sowieso immer schwieriger an seriöse Züchter/Verkäufer zu geraten (was nat.nicht heissen soll das es sie nicht gibt!) weils einfach momentan ein Modehund ist der massig gezüchtet wird. Auch Vermittlungen über Tierhilfen sind leider nicht immer seriös...
    Auch ist es für uns eine tolle Erfahrung auch mal eine andere Rasse in ihrem Wesen kennen zu lernen, was sich durchaus lohnen kann!
    Wenn du Zwergpinscher so gerne magst wieso nicht! Nur Mut! ;)

    Hallo


    Bitte lasse noch ein bakteriologisches Kotprofil anfertigen, Giardien und Wuermer sind nicht die einzigen Uebeltaeter die wechselnde Stuehle ausloesen koennen.
    Aufbau der Darmflora ist immer gut- geht z.b. mit Symbiopet fuer Hunde- gibts in der Apotheke.

    Hallo Andrea,


    beim Prey Modell Raw wird im Prinzip das komplette Beutetier nachgestellt. Als Ballaststoffersatz wird anstatt Gemuese Fell, Hufe etc.verfuettert, einige verfüttern komplette Tiere unbearbeitet wie z.b. Hühner oder Hasen.
    Als Vitaminlieferant stehen die Innereien und Blut zur Verfuegung.

    Hallo


    Ergebnisse unserer Tests bei 2 Hunden:
    Leckerchen wurden vom Chi sehr gerne angenommen (frisst aber auch wirklich ALLES), allergiemässig ging es, wuerde es ihm nicht nochmal geben da die Kratzerei wieder leicht zu nahm, Fuutermilben in Trockenprodukten sei dank, kann aber natuerlich die Marke nix zu. Die Grösse finde ich gut, Geruch so wie es riechen soll : nach dem was auch drin ist- Fisch ;-) , die Verpackung finde ich ok.
    Vom Pudel wurden die Leckerchen zwar angenommen, aber nicht so gerne wie feuchte Leckerchen. Draussen hat er sie wieder ausgespuckt.


    Nassfutter konnte ich dem Chi aus o.g.Gruenden leider nicht geben, dafuer hat es unser Pü sehr gerne angenommen (testeten die Sorte Lamm, weil er sowieso grad Lamm NaFu bekam und ich nicht alles durchtesten konnte bei ihm weil Welpe). Die Optik ist ansprechend, wie auch die Konsistenz. Es enthält nicht so viel überflüssige Brühe. Der Geruch gut, fleischig. Der Output war ok, Inhaltsstoffe bei dieser Sorte ansprechend.


    Die anderen Nichtexoten werden wir nach - und nach testen, ich bin aber optimistisch.




    Danke nochmal das wir testen durften!

    Hallo,


    Vorab vielen Dank das wir testen duerfen! :-)

    Ich habe einen Allergikerhund und kenne mich hinsichtlich Allergien mittlerweile gut aus. Was mir beim Anschauen der Zusammensetzungen direkt auffiel (leider negativ):
    -exotische Sorten sind mit nicht exotischen Sorten gemischt hier beim NaFu: Huhn & Fasan, Pute & Ziege
    bei den Leckerchen sind Süßkartoffeln enthalten, auf die viele Allergiegeplagte bei Auschlussdiäten zurückgreifen müssen.
    Da der Allergiker kein Huhn und keine Pute verträgt (eigentlich klassisch!!!) und Känguru noch nie hatte, werde ich dies nicht an ihn verfüttern können. Schade. Diese Zusammenstellung ist wirklich ungünstig. Hatte mich auf die Exoten gefreut, aber so kann ich sie ihm nicht verfüttern.
    (Rind und Lamm verträgt er übrigens nicht)
    An unseren Zweithund werde ich die ganzen exotischen Sorten nicht verfüttern falls mal eine Ausschlussdiät ansteht.


    - bei Auflistung der Zusammensetzung hätte ich mir gewünscht, dass die Anteile besser deklariert gewesen wären (z.b.wieviel % Hälse [sind die eigentlich mit gekocht???] , Pansen, Leber usw.)


    Wenn das Testessen begonnen hat, berichte ich weiter ;)

    Hallo


    Hat der TA mal einen Ultraschall vom Bauchraum gemacht, insbesondere der Galle?


    Ich wuerde dahingehend unbedingt erstmal alles ausschliessen lassen!!

    Hallo
    Oh Gott wie süss das Foto ist wo er den kleinen Chihuahua im Arm hält!!!


    Auch wenn es so viele positive Berichte über Groß-und Kleinhund in der gemeinsamen Haltung gibt- für mich persönlich wäre das nix, es wäre mir einfach zu gefährlich das doch ausversehen mal etwas passiert.