Beiträge von Elvira

    Liebe Sylke, was für eine traurige Nachricht. Es tut mir unendlich dolle leid. Ich wünsche dir ganz viel Kraft und erfreue dich an den vielen schönen Erinnerungen die dir niemand mehr nehmen kann.

    Liebe Biene, vielen Dank für deine Antwort.


    Wir haben jetzt übers Internet jemanden rausgesucht und haben nächste Woche ein Kennenlernen daheim. Mal sehen ob die Chemie passt und wie die erste Stunde so läuft. Das Verhalten wird echt von Tag zu Tag heftiger. Ab und zu nehme ich sie mit auf die Arbeit. Das hat bisher gut geklappt. Aber nun will sie nur noch auf meinem Schoss liegen und wenn mir jemand zu nahe kommt um mich etwas zu fragen knurrt sie schon. Wenn jemand die Hand zum schnuppern hinhält wird direkt geschnappt und hysterisch gebellt. Das ist mir einfach auch total peinlich. Es bedient halt jedes Vorurteil. Kleiner biestiger kläffender Schosshund :-( Ich versuche mal positiv zu denken, dass ich das irgendwie noch mit der Erziehung hinbekomme. Ich weiß ja ganz klar, dass das mein Versagen ist. Sie stellt halt richtig Besitzansprüche auf mich. Ich werde euch gerne auf dem laufendem halten, was ich für einen Eindruck von der Trainerin habe.

    Hallo ihr Lieben,


    vielleicht habt ihr einen Tip für mich. Ich wollte den Frühling und Sommer dafür nutzen alle 2 Wochen draußen Hundetraining zu machen. Elvira´s Angst anderen Hunden gegenüber wird immer schlimmer und auch das kläffen und uns beschützen wollen. Ich weiß, dass der Fehler da ganz sicher bei uns liegt deswegen wollte ich das jetzt in den Angriff nehmen. Denn es ist ja nicht nur für uns eine Zumutung sondern auch für sie purer Stress wenn sie sich als Rudelführer sieht und die ganze Zeit am Aufpassen ist. Das Internet ist ja voll mit Anzeigen und Seiten , aber ich dachte vielleicht kennt jemand von euch einen tollen Trainer/Trainerin im Raum Berlin.

    Zum Glück hattet ihr einen so kompetenten Arzt der das heraus gefunden hat. So kann man wenigstens hoffen, dass das Umfallen weniger wird, wenn er medikamentös richtig eingestellt ist. Der Leon ist ja so ein süsser Kerl. Ich bin wirklich schockverliebt :love:<3

    Danke nochmal für die genaue Erklärung. Ich denke ich werde kein Risiko eingehen und in jedem Fall einen Arzt suchen der eine Inhalationsnarkose durchführt.

    Die hat sie ja auch bei weitem sehr viel besser vertragen. Am 27.03 sind wir jetzt bei dem Hundezahnarzt. Ich bin sehr gespannt mit welcher Narkose er "arbeitet". Wenn er auch bloß die Injektionsnarkose durchführt werde ich den weiten Weg zum ehemaligen Tierarzt von Elvira in Kauf nehmen.

    Hallo Ihr,


    ich wollte das Thema mit der Narkose nochmal aufgreifen, da die nächste Zahnsanierung im Juni ansteht. Eva hat ja ihre Meinung schon geäußert und mich würde wirklich interessieren was die anderen hier so für Erfahrungen gemacht haben. Ich vereinbare heute einen Termin bei einem Tierzahnarzt hier in Berlin. Ich bin schon gespannt welche Narkose er uns empfiehlt. Hoffe aber auf die Inhalationsnarkose. Ich überlege sonst wirklich den weiten Weg zu Elviras erstem Tierarzt in kauf zu nehmen und wieder dort vorstellig zu werden.

    Wir haben bloss unsere Elvira. So einen kleinen Zoo hätte ich auch gerne zu Hause aber ich glaube besser ist, dass es nicht so ist. Ich mache mir einfach immer zu schnell zu große Sorgen und man braucht natürlich auch entsprechend Zeit.

    Hallo ihr Lieben Chi-Mamis.


    Also bei unserer Elvira ist das ganz unterschiedlich. Wenn sie läufig ist und auch noch 2-3 Monate danach, hat sie an Ihrer Lieblingspuppie gar kein Interesse. Dann kann man sie nur mit Leckerli-Spielen zum Bewegen animieren.


    Zum Beispiel Leckerli-Ball, oder wir üben Kunststücke und neuerdings spielen wir gemeinsam verstecken. Das heißt sie wartet in einem Raum bis ich rufe "komm" und dann sucht sie mich. Ich verstecke mich dann in anderen Zimmern, hinter Türen, Ecken oder Vorhängen. Das liebt sie total und so hat sie auch in der Wohnung ein bisschen Action.


    Nach dieser Zeit spielt sie ab und zu auch mit Ihrer Puppie aber verliert meist schnell das Interesse. Generell würde ich sagen, dass sie eher wie Biene´s Kleine ist-spielfaul.

    Hallo ihr Lieben,


    ja ein süßer Fratz ist er auf jeden Fall. Schade, dass solche Aussagen von "Züchtern" getätigt werden aber auch schade, dass die zukünftigen Besitzer sich nicht richtig mit dem Thema auseinander setzen.

    Hallo liebe Sylke,


    ich finde es total lieb von dir, dass du die Info, was es mit dem Umfallen auf sich hat, mit uns teilst. Oft ist es ja so, dass hier "Themen" eröffnet werden und wenn die Besitzer dann wissen, was das Problem ist, hier einfach gar nicht mehr auftauchen. Das ist immer sehr schade, denn meist ist die Anteilnahme ja schon da.

    Das ist ja auch eine sehr seltene Krankheit, habe ich noch nie von gehört. Hat der Arzt dir erklärt wie sowas zustande kommt? Und mit welcher Untersuchung wurde das denn jetzt herausgefunden? Ich drücke euch fest die Daumen, dass die Medis noch besser wirken mit der Zeit und der kleine Mann nicht mehr so oft umkippt.

    Liebe Sabine,


    hat der Tierarzt den Kleinen denn richtig untersucht? Ich hatte mit Elvira leider schon zweimal so eine Situation. Das erste Mal sind wir zu ihrem Tierarzt gefahren und der hat auch nichts feststellen können. Sagte, sie sei vielleicht schlecht drauf weil wir zuvor ein paar Tage im Urlaub waren und sie bei meinen Schwiegereltern war. Bin dann am nächsten morgen in die Tierklinik weil ich wusste, irgendetwas stimmt nicht und die stellten fest, dass ihre eine Analdrüse stark entzündet war und sich ein richtiger Abszess gebildet hatte. Ein Unding, dass das zuvor nicht gesehen worden war, zumal sie sich nicht hat fieber messen lassen. Am nächsten Tag wussten wir natürlich auch wieso nicht, weil sie totale Schmerzen am Po hatte. Beim zweiten Mal hatte sie eine starke Ohrentzündung. Auch bloss von der kompetenten Tierärztin in der Klinik gesehen worden. Denn sie hatte auch keine typischen Anzeichen wie Kopfschütteln oder vermehrtes Kratzen am Ohr.


    Also an deiner Stelle würde ich Ihn nochmal untersuchen lassen. Puschi kacki essen trinken ist normal?

    Hallo :-)


    Also unsere Elvira hat auch immer sehr nasse Augen. Wie Biene auch schon sagte, im Winter und wenn es windig ist nimmt es noch mehr zu. Ich trockne auch einfach mit einem Tuch vorsichtig ab oder auch wenn es verkrustet ist, mit lauwarmen Wasser.